Paris Hilton: So sehr hat das Sex-Tape ihr Leben beeinflusst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auch nach 14 Jahren hat Paris Hilton mit den Konsequenzen des Sex-Tape-Skandals zu kämpfen

Es ist 14 Jahre her, dass Paris Hiltons (36, "Good Time") berühmt-berüchtigtes Sex-Tape veröffentlicht wurde, doch die Konsequenzen gehen der Hotel-Erbin bis heute nahe. Hilton, die sich als Unternehmerin und DJane neu erfunden hat, sprach mit der US-Ausgabe der Zeitschrift "Marie Claire" darüber, wie "depressiv und gedemütigt" sie sich nach der Veröffentlichung der Aufnahmen gefühlt habe.

"Es tut wirklich weh, denn ich habe mein ganzes Leben lang zu Prinzessin Diana aufgeschaut, zu all diesen eleganten, großartigen Frauen, und ich fühle mich, als hätte [Salomon] mir das alles weggenommen", sagte sie. "Ich hätte so sein können, aber wegen dieses Tapes werde ich immer anhand dessen beurteilt werden, was die Leute wegen eines privaten Moments zwischen meinem Freund und mir über mich denken und sagen."

Allein mit ihren Parfums verdient Hilton Millarden - hier gibt es ihren selbstbetitelten Duft zu kaufen

Der Veröffentlichung hat sie nie zugestimmt

Das Tape war von ihrem Ex-Freund Rick Salomon (48) unter dem Titel "One Night in Paris" veröffentlicht worden - ohne ihr Einverständnis, wie Hilton betont. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen im Jahr 2001 war sie 18 Jahre alt gewesen, Salomon 33.

Der Ex-Mann von Pamela Anderson (50) hat "TMZ" zufolge allein im ersten Jahr umgerechnet rund 8,5 Millionen Dollar daran verdient. "Das kotzt mich wirklich an, wenn ich es höre, denn ich habe nie auch nur einen Cent gesehen", sagt Hilton. Sie habe null Interesse daran gehabt, es zu veröffentlichen. "Ich wünschte, ich hätte ihn nie kennengelernt."

Korrektur anregen