Eine Frau teilt ein traumatisches Erlebnis - und knöpft sich rücksichtslose Raser vor

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eine Mutter macht ihrem Ärger in einem Facebook-Post Luft
  • Ihr Sohn ist in einer Spielstraße fast überfahren worden
  • Reaktionen der Facebook-Gemeinde seht ihr im Video oben

Kindern kann man nicht früh genug einen gesunden Respekt vor Straßen eintrichtern. Denn selbst mit viel Vorsicht kommt es im Verkehr immer wieder zu brenzligen Situationen.

Schrittgeschwindigkeit in Spielstraßen

Noch schlimmer wird es aber, wenn sich Verkehrsteilnehmer erst gar nicht an die Straßenregeln halten. Eine Facebook-Nutzerin knöpft sich deshalb nun alle Autofahrer vor, die es in einer Spielstraße nicht für nötig halten, ihr Tempo zu reduzieren.

“Wo habt ihr eigentlich euren Führerschein gemacht? Wisst ihr, was eine Spielstraße ist?”, fragt die aufgebrachte Nutzerin. “Dort ist Schrittgeschwindigkeit. Das heißt 1. Gang und einfach rollen lassen und NICHT 20-40 km/h.”

Ihr Sohn wäre fast überfahren worden

Der Grund für ihren Zorn wird am Endes des Posts klar. Ihr zweijähriger Sohn wäre fast von einem Auto überfahren worden: “Ihr könnt es euch später nicht verzeihen, wenn mal ein Kind unter eurem Auto liegt.”

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(nsc)

Korrektur anregen