Darum ist Elvis Presley auch heute noch eine Stilikone

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Elvis Presley liebte die Bühne und die Mode

Elvis Presley (1935-1977, "Love Me Tender") liebte Mode. Mit seinem unkonventionellen Stil prägte er ganze Generationen. Auch heute noch - exakt 40 Jahre nach seinem plötzlichen Tod - sind seine Outfits Inspirationsquelle für Künstler, Modemacher und Fans. Darum wird der King of Rock'n'Roll für immer eine Stilikone bleiben.

Er hatte Mut

Hier können Sie Elvis Presleys größte Hits auf einer CD bestellen

Als junger Mann in den 1950er Jahren hatte Elvis zwar kein Geld, aber den Mut bei seinem Lieblingsladen, den Lansky Brothers, auf der Beale Street in Memphis vorstellig zu werden. "Wenn ich reich bin, kaufe ich Ihren Laden leer", soll er zu Besitzer Bernard Lansky bei ihrem ersten Treffen gesagt haben. Den Lanskys blieb der King of Rock'n'Roll übrigens sein Leben lang treu. Bernard Lansky, der 2012 im Alter von 85 Jahren verstarb, wird heute auch "Clothier to the King" (auf Deutsch: Schneider des Königs) genannt.

Er wollte auffallen

Elvis trug Pink statt Grau, glänzend statt matt. Er hob sich Zeit seines Lebens durch seinen Modestil von dem klassischen, seriösen Männerbild ab. Elvis Presley brachte Farbe in die dunkle Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, in der der Kalte Krieg seinen Schrecken verbreitete. Zu seinen spektakulärsten Outfits zählen der legendäre Gold-Anzug und der All-White-Bühnenanzug, mit denen auch heute noch unzählige Elvis-Imitatoren versuchen, dem King of Rock'n'Roll ähnlicher zu sehen.

Er spielte mit Grenzen

Mit seiner Vorstellung von Mode und Stil ließ Elvis Presley die damals wie in Stein gemeißelten Grenzen zwischen Männer- und Frauenkleidung verschwimmen. Er trug Rosa und Pink, farbenfrohe Hawaiihemden, Schlaghosen und Glitzer. Was heute völlig normal ist, war damals eine Revolution. Bei seinem "68 Comeback Special"-Konzert hingegen überraschte er alle mit einem bewusst männlichen schwarzen Lederoutfit.

Er erfand seinen eigenen Stil

Man möchte es kaum für möglich halten, doch hinter allen ikonischen Looks von Elvis Presley stand nicht etwa ein hochtalentierter Stylist, sondern er selbst. Auch die Erfindung seiner berühmten "Elvis-Tolle" mit dem Entenschwänzchen und den markanten Koteletten geht auf seine Kappe. Eine Frisur, die heute noch begeisterte Nachahmer findet: von Bruno Mars (31) bis hin zu Pink (37) - in Elvis' jungen Kollegen lebt sein unverwechselbarer Stil weiter.

"Outlaws never set the pace." #Elvis

A post shared by Elvis Presley (@elvis) on

Korrektur anregen