Daniel Craig bleibt 007: Das ist über seinen letzten Bond-Film bekannt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

"Spiel's noch einmal, James": Daniel Craig wird ein letztes Mal in die Rolle des Meisteragenten schlüpfen

Sehr zur Freude der "James Bond"-Fans hat sich Daniel Craig (49) nun doch dazu durchgerungen, ein weiteres Mal seine Walther PPK zu zücken, sich einen geschüttelten Martini zu bestellen und die Bösewichte dieser Welt zu jagen. Schon jetzt ist sein anstehender fünfter Auftritt als Doppel-Null-Agent mit der Lizenz zum Töten ein ganz besonderer - schließlich hat er im gleichen Atemzug in Stephen Colberts US-Sendung "The Late Show" auch angekündigt, dass es sein letzter sein wird. Was ist über den Abschieds-"Bond" von Craig bereits bekannt? Und welche Gerüchte ranken sich darum?

Kinostart 2019

Alle bisherigen "James Bond"-Streifen gibt es hier in der Sammelbox zu kaufen

Viel ist noch nicht über den Jubiläums-"Bond" bekannt - wie immer wird natürlich auch um den 25. Teil der Reihe viel Geheimniskrämerei betrieben. Der Starttermin steht aber bereits fest: Bis man dem vermeintlich letzten Auftritt von Craig beiwohnen darf, muss noch bis zum 8. November 2019 ausgeharrt werden. Da jedenfalls kommt der Streifen in die US-Kinos, für Europa dürfte der Termin wie üblich nur unmerklich versetzt sein.

Erste Anhaltspunkte

Zwei weitere Mimen sollen dann ebenfalls zurück auf die Leinwand kommen - und zwar Christoph Waltz (60, "Django Unchained") als Bonds Nemesis Ernst Stavro Blofeld und sein muskulöser Handlanger, gespielt von Dave Bautista (48, "Guardians of the Galaxy"). Das will jedenfalls die britische Seite "Mirror" in Erfahrung gebracht haben, ebenso wie einen der Drehorte: Kroatien, genauer gesagt in der Nähe von Dubrovnik.

Auch zum Skript soll es bereits erste Anhaltspunkte geben. So wird spekuliert, dass als Vorlage des neuen Films der Roman "Never Dream Of Dying" von Raymond Benson (*1955) dienen könne. Er arbeitete bereits für die "Bond"-Macher und schrieb die Drehbücher zu "Stirb an einem anderen Tag", "Die Welt ist nicht genug" sowie "Der Morgen stirbt nie" - allesamt Filme mit Pierce Brosnan (64) als Titelfigur.

Korrektur anregen