Die AfD zeigt mit einem einzigen Wahlplakat, wie wenig Ahnung sie von Deutschland hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Wahlplakate der AfD sind derzeit überall zu finden
  • Doch ein Poster hat erhebliche Fehler - es zeigt, wie wenig Ahnung die Partei von der deutschen "Tradition" hat

Doppeldeutige Motive und dreiste Sprüche: Die AfD buhlt gut sechs Wochen vor der Bundestagswahl mit fragwürdigen Mitteln um Aufmerksamkeit.

Bei einem Motiv der aktuellen achtteiligen Plakatserie ging das allerdings böse daneben. Zwei Bilder sind nicht nur extrem peinlich, sie zeigen auch, wie wenig die Partei von dem Land weiß, auf das sie so stolz ist.

afd

Auf einem Wahlplakat sind junge Frauen zu sehen: eine im bayerischen Dirndl, eine im traditionellen Gewand der Niedersorben und die dritte mit dem typischen Schwarzwälder Bollenhut.

Über den Damen prangt der Slogan: "'Bunte Vielfalt?' Haben wir schon". Offensichtlich will die Partei damit die aus ihrer Sicht zu große Zuwanderung kritisieren.

Das Problem: Laut dem Vorsitzenden eines badischen Trachtenvereins ist die Darstellung der Schwarzwälder Tracht komplett falsch - sie habe mit dem Original nichts zu tun.

"Die Dirndlbluse mit Ausschnitt geht gar nicht, bei unserer Tracht gibt es kein Dekolleté. Es wird kein Schmuck dazu getragen, keine Ohrringe, kein Lederarmband, kein Ring. Der Hut wird nach hinten gebunden, nicht um den Hals. Und die Haube mit feiner Spitze unter dem Hut fehlt komplett, die würde dann am Kinn gebunden werden", erklärte Mike Lauble von der Trachtenkapelle Gutach dem "Bayerischen Rundfunk".

Und: Wenn die Frau verheiratet ist, worauf der Ring hinweist, müssten die Bollen schwarz sein.

Matterhorn oder Großglockner - Hauptsache Deutschland

Die AfD zeigt mit dem Poster, wie wenig sie sich mit deutschen Traditionen eigentlich auskennt - und damit ihr eigenes Wahlprogramm ad absurdum führt.

Denn dort heißt es: "Die AfD bekennt sich zur deutschen Leitkultur. (...) Sie umfasst neben der deutschen Sprache auch unsere Bräuche und Traditionen, Geistes- und Kulturgeschichte."

Doch nicht nur in deutscher Kultur benötigt die Partei Nachhilfe, sondern auch in Geografie. Das zeigt ein weiteres Motiv, veröffentlicht von der AfD Nürnberg:

afd

Darin fordert die Partei, die ärztliche Versorgung auf dem Land zu verbessern. Allerdings wirbt die AfD nicht mit einem fränkischen oder wenigsten deutschen Motiv, sondern recht offensichtlich mit dem berühmten Schweizer Matterhorn. Dem Berg, der es selbst auf die bekannte Schweizer Schokolade Toblerone geschafft hat.

Deshalb spottet der Jenaer Rechtsextremismusforscher Matthias Quent auf Twitter: "Wenn Du deutscher Nationalist bist und mal wieder das Matterhorn (Schweiz) mit dem Großglockner (Österreich) verwechselst... 😜 "

Oder was war nochmal der höchste Berg Deutschlands?

Mehr zum Thema: AfD will mit einem Foto Stimmung gegen die Ehe für alle machen - und macht sich lächerlich

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ben)

Korrektur anregen