"Pokémon Go" trifft "Snapchat": Jetzt gibt's den Pikachu-Filter!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Pikachu erobert jetzt auch Snapchat

Die "Pokémon"-Reihe gibt es nun bereits seit über 20 Jahren, viele kamen allerdings erst durch den App-Megahit 2016 mit den kleinen japanischen Monstern in Berührung - durch "Pokémon Go". Jetzt taucht eines der beliebtesten Pokémon auch in der angesagten Social-Media-App "Snapchat" auf. User des bild- und video-basierten Instant-Messaging-Dienstes können nun nämlich ihre Selfies mit einem Pikachu-Filter verfremden.

Nutzer bekommen die charakteristisch spitzen Ohren, die Nase und die roten Pausbäckchen des kleinen Digital-Monsters verpasst. Auch Pikachu selbst posiert gerne mit. Wie die Pokémon Company allerdings angekündigt hat, soll der Filter nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen. Für wie lange genau, ist nicht bekannt.

Lust auf mehr Pokémon? Hier gibt's "Pokémon Sonne" für den Nintendo 3DS

Korrektur anregen