"Deadpool 2": Ryan Reynolds trauert um verunglückte Stuntfrau

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ryan Reynolds und die "Deadpool"-Crew trauern um eine verunglückte Stuntfrau

"Deadpool"-Star Ryan Reynolds (40) trauert auf Twitter um die Stuntfrau, die am Set zum zweiten Teil des Superhelden-Films bei einem Motorrad-Unfall tödlich verunglückte. "Wir haben heute tragischer Weise ein Mitglied unserer Crew bei den Dreharbeiten zu ,Deadpool' verloren. Unsere Herzen sind gebrochen, wir sind schockiert und am Boden zerstört... aber wir wissen auch, dass nichts an die Trauer und den unglaublichen Schmerz herankommt, den ihre Familie und ihre Lieben jetzt durchstehen müssen. Mein Herz fühlt mit ihnen - mit jeder einzelnen Person, den sie in dieser Welt berührt hat", schreibt Reynolds.

Hier können Sie sich den ersten Teil von "Deadpool" nach Hause holen

Bei der verunglückten Stuntfrau handelt es sich laut "Deadline" um Joi "SJ" Harris, die sich selbst als erste afro-amerikanische Rennfahrerin bezeichnete. Demnach sei die Arbeit als Stuntfrau am Set von "Deadpool 2" ihr erster Job an einem Filmset gewesen. Sie habe die Kontrolle über ihr Motorrad verloren. Sie sei als Double für die Schauspielerin Zazie Beetz (26) im Einsatz gewesen, die in dem Film die Rolle von "Domino" einnimmt.

Das Unglück soll sich am frühen Morgen ereignet haben. Die Stuntfrau soll durch eine Glasscheibe im Erdgeschoss eines Hochhauses in der Innenstadt gekracht sein. Die herbeigerufenen Rettungskräfte brachten die Verunglückte noch in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Korrektur anregen