Köln will solche Toiletten einrichten, um die Integration von Flüchtlingen zu fördern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Alte Feuerwache in Köln wird saniert
  • Es sollen einige Maßnahmen für Flüchtlingsintegration ergriffen werden
  • Eine davon seht ihr oben im Video

Toiletten als Integrationsmaßnahme? Die Alte Feuerwache in Köln will im Zuge ihrer Sanierung Sanitäranlagen einbauen, wie man sie auch in Italien oder Frankreich vorfindet, die Hocktoiletten sollen aber vor allem Menschen aus muslimischen Ländern entgegenkommen.

100 Euro mehr als eine normale Toilette

Der Einbau soll in etwa 100 Euro mehr kosten als der einer normalen Toilette und ist Teil einer größeren Initiative. In der Alten Feuerwache sollen unter anderem auch ein Flüchtlings-Cafe und Räume für gemeinsames Kochen entstehen.

Der Vorstand des Bürgerzentrums betont außerdem gegenüber dem Kölner Nachrichtenmedium “Express”, dass diese Art Toiletten hygienischer seien. Außerdem wird ein Wasserschlauch bereitgestellt, da in muslimisch geprägten Ländern kein Papier verwendet wird.

Nicht nach Mekka ausgerichtet

Selbst bei der Platzierung wolle man kultursensibel vorgehen und das Klo nicht nach Mekka ausrichten. Das Ganze habe aber nichts mit “Gutmenschentum” zu tun, sondern solle einfach nur interkulturelles Lernen fördern.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Korrektur anregen