Ein Eisverkäufer in Berlin-Pankow zeigt mit einem Aushang, was bei der heutigen Jugend schief läuft

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein Eisverkäufer in Berlin rechnet mit seinen jüngeren Kunden ab
  • Mit einem Schild zeigt er, was er von der Umgangsform vieler Kinder hält
  • Reaktionen zum Schild seht ihr im Video oben

Was wirft man den jüngeren Generationen nicht alles vor: Faulheit, Respektlosigkeit und frech noch dazu. Doch ist da etwas dran, oder schimpfen Erwachsene einfach nur gern?

Drei Schritte zum Eis

In einem Eisladen in Berlin scheint es den Kleinen tatsächlich an Umgangsformen zu mangeln. Da sich die jüngeren Kunden wohl öfters das “Bitte” und “Danke” sparen, hat der Besitzer kurzerhand ein Schild befestigt - auf dem er in drei einfachen Schritten beschreibt, wie man höflich ein Eis bestellt.

"Hätten Erwachsene auch nötig!"

Der Post wurde von “notesofberlin” gepostet und hat bereits viel Zustimmung bekommen. Viele User vermuten allerdings auch, dass sich der Post an Erwachsene richten könnte.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Korrektur anregen