Billie Lourd: Carrie Fishers Tochter erbt ein Vermögen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ihre Mutter vererbte ihr ein beachtliches Vermögen: Billie Lourd

Zu Lebzeiten spielte Carrie Fisher (1956 - 2016) einen der ikonischsten Filmcharaktere aller Zeiten: Prinzessin Leia aus der vielgeliebten "Star Wars"-Reihe. Nicht ikonisch, aber doch beachtlich ist das Vermögen, das Fisher nach ihrem Tod im Dezember 2016 ihrer Tochter Billie Lourd (25) hinterlassen hat.

Laut Dokumenten des Testamentsvollstreckers, die dem US-Portal "TMZ" vorliegen sollen, erbt Lourd umgerechnet fast 5,8 Millionen Euro beweglichen Privateigentum. Das könnte aber noch gar nicht alles sein. Das Portal spekuliert, dass es ein zusätzliches Treuhandvermögen geben könnte, das in den Unterlagen nicht auftaucht.

Hier können Sie "Rogue One: A Star Wars Story" kaufen

Am 27. Dezember 2016 verstarb Schauspielerin Carrie Fisher überraschend im Alter von 60 Jahren. Die "Star Wars"-Ikone hatte während eines Fluges nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten und war kurz darauf in einem Krankenhaus an den Folgen gestorben.

Korrektur anregen