WIRTSCHAFT
08/08/2017 10:33 CEST | Aktualisiert 08/08/2017 10:41 CEST

Österreichs Verkehrsminister will ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Anadolu Agency via Getty Images
Innenstadt von Wien

  • Der österreichische Verkehrsminister will ab 2030 nur noch emissionsfreie Autos zulassen

  • Damit folgt Deutschlands südlicher Nachbar dem Vorbild zahlreicher anderer Länder

Jetzt also auch noch Österreich. Wie der sozialdemokratische Verkehrsminister Jörg Leichtfried erklärt, sollen bei unseren Nachbarn ab 2030 nur noch "emissionsfreie Autos" zugelassen werden.

Heißt im Klartext: Dann ist die Zeit für Benzin- und Dieselfahrzeuge in Österreich vorbei. Stattdessen sollen E-Autos auf den Straßen umhersurren.

Leichtfried erklärte im "Handelsblatt": "Dazu werden wir im Herbst gemeinsam mit Stakeholdern eine ganzheitliche 'Abgasstrategie 2030' entwickeln. Das wird auch Teil der Koalitionsverhandlungen nach den Wahlen im Oktober sein."

Österreich ist nur eines von mehreren Ländern, die zuletzt den Umstieg auf umweltfreundliche Mobilität verkündet haben.

In Frankreich sollen ab 2040 keine Benzin- und Dieselautos mehr fahren. In Norwegen soll es schon 2025 so weit sein. Indien, China, die Großbritannien und die Niederlande haben zuletzt ganz ähnliche Vorgaben verabschiedet.

Mehr zum Thema: In diesen Ländern sollen bald keine Autos mit Diesel- und Benzinmotoren mehr fahren

Österreich Nummer 1 bei E-Mobilität in Europa

In Deutschland fordern nur die Grünen ein konkretes Datum für ein Ende der Verbrennungsmotoren. 2030 soll es nach Wunsch der Ökopartei soweit sein.

Österreich ist im Bereich der Elektromobilität schon jetzt laut Leichtfried die Nummer 1 in der Europäischen Union. In keinem anderen EU-Land würden mehr Elektroautos zugelassen als in Österreich, sagt er. Dazu beigetragen habe eine Kaufprämie für E-Autos und ein Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Eine entscheidende Hürde muss Leichtfried für seinen ambitionierten Plan allerdings noch nehmen: Seine SPÖ muss an der nächsten Regierung beteiligt sein. Die Österreicher wählen Mitte Oktober einen neuen Nationalrat.

Mehr zum Thema: Bei diesen Argumenten der Gegner von Elektro-Autos solltet ihr besonders vorsichtig sein

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(mf)

Sponsored by Knappschaft