Eine Frau liest zufällig auf dem Handy eines Mannes mit - und überführt so zwei Sexualsstraftäter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Auf einem Flug von Seattle nach San José hat eine Frau die Nachrichten auf dem Handy ihres Vordermannes mitgelesen
  • In den Textnachrichten ging es um sexuellen Kindesmissbrauch
  • Im Video oben seht ihr die ganze Geschichte

Auf einem Flug von Seattle nach San José hat eine Frau, die anonym bleiben möchte, die Nachrichten auf dem Handy ihres Vordermannes mitgelesen.

"Der Inhalt der Textnachrichten war sehr beunruhigend für die Zeugin, da es um die sexuelle Ausbeutung von Kindern ging", sagte ein Sprecher der Polizei Seattle in einer Pressemitteilung.

Die Frau machte ein Beweisfoto der Unterhaltung und ging damit zur Flugzeugcrew. Das Kabinenpersonal alarmierte sofort die Flughafenpolizei von San José. Das berichtet die amerikanische Ausgabe der HuffPost.

Kurz nach der Landung wurde der Schreiber des Nachrichten, Michael K., festgenommen. Kurz darauf nahmen die Beamten auch Gail B. fest - ihr hatte K. die Nachrichten aus dem Flugzeug geschrieben.

Die Frau arbeitete als Babysitterin und soll nach Angaben der Behörden den Kontakt zwischen Michael K. und zwei Kindern, im Alter von fünf und sieben Jahren, hergestellt haben.

Die beiden Verdächtigen müssen sich nun unter anderem wegen der Vergewaltigung und sexuellen Ausbeutung von Kindern vor Gericht verantworten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen