ENTERTAINMENT
06/08/2017 19:01 CEST | Aktualisiert 06/08/2017 19:12 CEST

Sarah Lombardi teilt ein Foto von Söhnchen Alessio - die Fans sehen die Katastrophe schon kommen

  • Sarah Lombardi hat auf Facebook ein Foto von ihrem Sohn Alessio geteilt, auf dem ihr mit einem Ipad spielt

  • Viele Fans kritisieren die Sängerin jetzt scharf

Immer wieder muss sich Sarah Lombardi mit Kritik auseinandersetzen.

Sei es an ihrem Liebesleben, ihrem Auftreten oder aber ihrem Verhalten als Mama. Jetzt hat die 24-jährige wieder ein Foto von ihrem Sohn Alessio auf Facebook gepostet.

Zu sehen ist Alessio in seinem Gitterbett, mit Schlafanzug, Schnuller - und einem Ipad in der Hand.

"Hahahah von wegen schlafen ich geh grad schauen und er hat sich einfach das iPad geschnappt und chillt im Bett", schreibt die Sängerin darunter.

Einige ihrer Fans finden das offenbar weniger amüsant.

In den Kommentaren hagelt es Kritik

"Ich finde nicht, dass Kinder in dem Alter schon mit solchen Sachen spielen müssen... das kommt früh genug!", kommentiert eine Facebook-Userin.

"Tja wenn einem sonst nichts mehr einfällt als Beschäftigung drückt man den Kleinen ein elektronisches Ding in die Hand. Wozu ein Spiel spielen mit dem Kind oder was vorlesen, wenn man auch einfach nur den Fernseher oder das I Pad aufschalten kann", schreibt eine andere.

Eine fürchtet gar bleibende Schäden für den kleinen Alessio

"Sry Sarah will dich nicht schlecht machen oder so aber für ein Kind in dem Alter ist es nicht gut mit dem iPad Handy oder sonst was zu spielen sowas kann zu adhs in dem Alter führen", schreibt sie.

Aber manch einer verteidigt Sarah Lombardi auch: "Also man kann die Kritik auch echt übertreiben. In der heutigen Zeit sehen die Kids nur Leute um sich rum mit solchen Geräten, da wundert ihr euch dass es ein Kleinkind interessant findet?"

Und eine andere Userin schreibt: "Jetzt mal im Ernst heut zu Tage werden die Kinder von klein an mit Handy i pad und so weiter doch groß ... Ich weiß nicht wo das Problem ist ... Man man man dieser über Mamas sollten mal locker werden das sind die von denen die Kinder hinter gemobbt werden und so. Meine Güte mal ehrlich jetzt."

Am besten wird Sarah wohl selber wissen, was am besten für ihren Sohn ist.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(jkl)