NACHRICHTEN
05/08/2017 19:15 CEST | Aktualisiert 05/08/2017 21:36 CEST

Dortmund - FC Bayern im Live-Stream: DFL-Supercup online sehen, so geht's

  • Borussia Dortmund gegen Bayern München können Fußball-Fans auch im Live-Stream sehen

  • Der DFL-Supercup findet am Samstag um 20.30 Uhr statt

  • Wie ihr die ZDF-Übertragung im Internet sehen könnt, zeigt das Video oben

Borussia Dortmund - Bayern München im Live-Stream: Der Pokal-Sieger trifft auf den Deutschen Meister, die Rivalen FCB und BVB.

Die immer reizvolle Kraftprobe mit der Dortmunder Borussia um den ersten kleinen Titel der Saison hat plötzlich einen riesigen Stellenwert für den deutschen Meister bekommen. Testspielkrise? Verletzte Stars? Die erschreckende körperliche und spielerische Verfassung? Das alles soll am Samstag um 20.30 Uhr keine Rolle spielen.

Das Ehrgefühl der Münchner Stars ist verletzt. Und das verleiht dem deutschen Fußball-Gipfel einen ganz speziellen Reiz.

Nach dem letzten Platz beim Audi Cup mit den nächsten Torlos-Niederlagen gegen den FC Liverpool (0:3) und den SSC Neapel (0:2) reagierte Mats Hummels sehr deutlich: "Manchmal ist es gut, einen vor den Bug zu kriegen. Wir haben jetzt zwei, drei vor den Bug bekommen. Das sollte jetzt das letzte Mal der Fall gewesen sein, sonst wird das ein ganz schwerer August."

Der Weltmeister sieht den Saisonstart in akuter Gefahr.

So könnt ihr den Supercup zwischen Dortmund und München im Live-Stream sehen

Das ZDF überträgt den DFL-Supercup am Samstag im Free-TV ab 20.15 Uhr. Zeitgleich können Internetnutzer das Match zwischen BVB und FC Bayern auch online sehen.

Der Sender bietet den Nutzern einen kostenlosen Live-Stream an.

Supercup auf ZDF.de online sehen, hier geht's

Die Probleme bei BVB und den Bayern

Letzter Platz beim Heimturnier, fünf Niederlagen in den sechs internationalen Härtetests, Pfiffe der eigenen Fans - es rumort beim FC Ruhmreich. Die Stars sind angefressen. "Wir wollen auf jeden Fall mal wieder ein Ergebnis liefern", sagte Thomas Müller genervt.

Trainer Carlo Ancelotti muss ganz schnell Lösungen finden.

Ähnlich holprig wie beim FC Bayern verlief die bisherige Vorbereitung der Borussia mit nur zwei Siegen in sechs Partien. So gab es in dem erst an diesem Mittwoch beendeten Trainingslager von Bad Ragaz (Schweiz) zwei 0:1-Niederlagen gegen Espanyol Barcelona und Atalanta Bergamo.

Noch scheinen die Profis das auf intensives Pressing und hohen Ballbesitz angelegte 4-3-3-System ihres neues Trainers Peter Bosz nicht verinnerlicht zu haben.

"Es läuft noch nicht hundertprozentig", sagte der niederländische Fußball-Lehrer. Dennoch hofft er auf einen erfolgreichen Pflichtspiel-Einstand: "Das ist ein Cup, den wir gewinnen wollen. Wir werden alles dafür tun."

Wie Bosz verwies auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf den großen Imagefaktor der Partie: "Wenn Borussia Dortmund gegen Bayern München spielt, ist das ein wichtiges Spiel. Da schaut die Fußball-Welt hin."

Nicht nur wegen der große Medienresonanz der Partie mit Liveübertragungen in rund 200 Länder werden beide Trainer ihre derzeit beste Startelf nominieren. Die Lust auf Experimente ist ihnen angesichts der kniffligen Ausgangslage vorerst vergangen.

Personalsorgen bei beiden Vereinen

Allerdings fehlt der Borussia neben den Langzeitverletzten Marco Reus, Julian Weigl und Raphael Guerreiro auch Angreifer André Schürrle.

Zugleich plagt auch den FCB zwei Wochen vor dem Bundesligastart auch noch ein Personalengpass. Neuzugang James Rodríguez (Muskelverletzung) und Mittelfeldspieler Thiago (Bauchmuskelverletzung) fallen erstmal aus. Arjen Robben und Jérôme Boateng sind nicht spielfit. David Alaba ist angeschlagen. Arturo Vidal und womöglich auch Joshua Kimmich könnten nur wenige Tage nach dem Urlaub in Dortmund schon auflaufen müssen.

Das könnte euch auch interessieren: 2. Bundesliga im Live-Stream: Wie ihr die Fußball-Spiele 2017/18 online sehen könnt

Sponsored by Trentino