NACHRICHTEN
04/08/2017 10:55 CEST

"Harry Potter"-Darsteller Robert Hardy ist tot

Robert Hardy bei der Premiere zu

Der britische Schauspieler Robert Hardy ist tot, wie die "BBC" in Bezug auf seine Familie berichtet. Er starb am Donnerstag im Alter von 91 Jahren in Denville Hall, einem Altenheim für Schauspieler. Einem weltweiten Publikum ist er vor allem aus den "Harry Potter"-Filmen, in denen er den Zaubereiminister Cornelius Fudge spielte und aus der TV-Serie "Der Doktor und das liebe Vieh" bekannt. Außerdem machte er sich als mehrfacher Darsteller des früheren Premierministers Winston Churchill, den er im Laufe seiner Karriere sieben Mal spielte, einen Namen.

Neben der Schauspielerei hatte Hardy viele Interessen. Seine Kinder Emma, Justine und Paul teilten in einem gemeinsamen Statement mit: "Dad bleibt auch als begnadeter Linguist, Künstler, Musikliebhaber und Literaturexperte in Erinnerung, sowie als äußerst angesehener Historiker und versierter Bogenschütze."

Hardys Todesursache wurde bislang nicht öffentlich gemacht. Er hatte vor einigen Jahren allerdings an Darmkrebs gelitten, weswegen er aufgrund der daraus resultierenden Versicherungskosten von mehr als einer Million Euro nicht erneut für die letzten drei "Harry Potter"-Filme engagiert wurde. In "Harry Potter und der Orden des Phönix" spielte er die Rolle des Cornelius Fudge zum letzten Mal.

Sponsored by Trentino