NACHRICHTEN
04/08/2017 23:00 CEST

Daniel Craig bekommt Applaus von der Bond-Konkurrenz

Debby Wong / Shutterstock.com
Idris Elba bei einer Veranstaltung in New York City.

Er galt als Favorit, falls Daniel Craig (49) tatsächlich abspringt. Jetzt gratulierte Idris Elba (44) seinem Schauspielkollegen Craig dazu, doch wieder in die Rolle von "James Bond" zu schlüpfen. Craigs Team nannte Elba "sehr clever" - und bezog sich damit auf ein seit Monaten kursierendes Gerücht, dass dieser für seine 007-Rückkehr angeblich 150 Millionen Dollar erhalten könnte...

In der Radioshow "Kyle and Jackie O", wo Idris Elba seinen neuen Film "Der Dunkle Turm" promotete, erklärte einer der Moderatoren: "Der andere Typ sagte, er würde sich eher selbst umbringen als 007 zu sein und sie haben ihm 150 Millionen Dollar geboten und dann kam von ihm sowas wie 'oh, tja, ich kann wohl noch einen weiteren machen'." Damit seien die Leute nicht einverstanden, sie hätten im Sender angerufen, und gefordert, dass Elba den Job übernehme, meinte Kyle Sandilands weiter. Das konnte Elba natürlich nicht unkommentiert stehen lassen.

Harte Dreharbeiten zu "Spectre" sollen zu Daniel Craigs zwischenzeitlicher Abneigung geführt haben. Wie hart Bond in seinem letzten Abenteuer zu kämpfen hatte, können Sie sich auf Blu-ray ansehen

Diplomatisch wie eh und je, wenn es um James Bond geht, antwortete Elba: "Daniel Craig ist ein großartiger Bond." Er denke ehrlich gesagt, so der Schauspieler weiter, Craig und sein Business-Team seien "sehr clever: 'Nein, ich werde es nicht tun. 150 Millionen Dollar? Ja, ich werde es tun'", sagte er laut "Mail Online" lachend in der Radioshow.

Craig macht es wohl tatsächlich wieder

Craig hatte 2015 zum letzten Bond-Abenteuer "Spectre" dem Magazin "Time Out" gesagt, dass er sich lieber die Handgelenke aufschneiden würde, als noch einmal in diese Rolle zu schlüpfen. Allerdings sagte er im gleichen Interview auch: "Wenn ich einen weiteren Bond-Film mache, wäre es nur wegen des Geldes." Immerhin ist er ehrlich. 2016 kamen dann Gerüchte auf, Craig seien 150 Millionen für zwei weitere 007-Streifen geboten worden. Zuletzt kursierte die Zahl von 22 Millionen Dollar, die er für den nächsten Film erhalten soll - plus einer Beteiligung an den Kinoeinnahmen. So genau werden die Fans aber wohl nie erfahren, was man als Bond verdient.

Dass Craig als Bond zurückkehrt, scheint aber klar: Das will sowohl "The Mirror" wie auch die "New York Times" sicher erfahren haben. Zwei Quellen bestätigten der Zeitung demnach, dass der Vertrag mit dem Briten beschlossene Sache sei.

Sponsored by Trentino