NACHRICHTEN
03/08/2017 14:21 CEST | Aktualisiert 03/08/2017 14:22 CEST

Unwetter sind unterwegs: In diesen Regionen kommt es schon in wenigen Stunden zu starken Gewittern

  • Auf die heißen Tage folgen nun kräftige Unwetter

  • In manchen Teilen Deutschlands soll es schon in wenigen Stunden stark gewittern

  • Welche Regionen betroffen sind, seht ihr oben im Video

Am Donnerstagmorgen ist der Regen in den Norden gezogen, an der Küste ist es windig. Aber vor allem in Franken kommt es bereits seit in der Früh zu sehr kräftigen Gewittern. Weitere Unwetter sind unterwegs.

Im Laufe des Tages bilden sich drei Gewitterschwerpunkte. Am Vormittag in Franken und Thüringen, am Nachmittag im Nordosten und am Abend in Schwaben und Bayern.

An der Küste ist es windig und im ganzen Norden regnet es immer wieder. Die Gewitter in Franken und Thüringen ziehen über Sachsen bis zum Nachmittag nach Osten ab.

Über den südlichen Mittelgebirgen entstehen neue Gewitter mit Unwetterpotenzial. Es kommt zu Hagel und zu schweren Sturmböen von bis 100 km/h. Im Norden und Osten kommt es mit Regendurchgang ebenfalls zu Gewittern, die aber nur etwas stärkeren Regen mit sich bringen.

Am Freitagmorgen werden die Gewitter wieder aktiv

In der Nacht zum Freitag bleibt es windig an der Küste und es kann im Norden immer noch leicht regnen. Aus den Alpen können am Abend und auch noch in der Nacht kräftige Unwetter herausziehen.

Am Freitagmorgen sind die Unwetter im Süden wieder aktiv. Es kommt zu Hagel und Sturmböen in Gewitternähe.

Am Samstag gibt es Schauer im Norden und einzelne Gewitter an den Alpen. Und auch am Sonntag zeigt sich fast das gleiche Bild. Schauer ganz im Norden und ein bisschen mehr Regen im Süden.

Der große Rest von Deutschland kann sich am Wochenende über viel Sonne freuen - bei immer noch angenehmen Temperaturen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Sponsored by Trentino