"25 KM/H" kommt 2018 ins Kino - und wirbt schon jetzt mit Star-Power

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Drehstart zu

Im Herbst 2018 kommt möglicherweise ein echter Komödienkracher in die Kinos - denn der Cast ist wahrlich beeindruckend. Für "25 KM/H", so der ungewöhnliche Titel des neuen Films von Regisseur Markus Goller (48, "Friendship!") und Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg (45, "Russendisko"), konnten vielfach ausgezeichnete deutsche Stars verpflichtet werden...

Ab September 2018 im Kino

Mit Kristen Stewart drehte Lars Eidinger bereits zwei Filme: "Die Wolken von Sils Maria" und "Personal Shopper" - beide Filme können Sie sich bei Amazon Prime ansehen

Lars Eidinger (41, "Tatort: Borowski und der stille Gast", "Personal Shopper") spielt neben Bjarne Mädel (49, "Der Tatortreiniger") die Hauptrolle. Sie treten zum ersten Mal gemeinsam auf der großen Leinwand auf. Zudem gehören Sandra Hüller (39, "Toni Erdmann"), Jella Haase (24, "Fack ju Göhte 1-3"), Alexandra Maria Lara (38, "Der Untergang"), Jördis Triebel (39, "Terror"), Wotan Wilke Möhring (50, "Happy Burnout") und Martin Brambach (Dresden-"Tatort", "Oh Boy") zum Schauspielensemble.

Am 1. August 2017 ist die erste Klappe gefallen. Gedreht wird noch bis zum 21. September 2017 in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie in Berlin und Brandenburg. Der deutsche Kinostart ist für den 13. September 2018 vorgesehen.

Darum geht's in der Komödie

Nach 20 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Tischler Georg, der seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten in die Heimat zurückkehrt, haben sich zunächst wenig zu sagen. Doch nach einer durchzechten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung.

Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben - und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie weiter. Bei ihrem Trip einmal quer durch Deutschland machen sie nicht nur schräge Bekanntschaften und erleben wahnwitzige Situationen, sie finden auch wieder zueinander...

Korrektur anregen