Eine Frau bringt ein Baby zur Welt - dann machen Ärzte eine schaurige Entdeckung im Magen des Kindes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BIRTH HOSPITAL INDIA
Der indische Junge trug seinen Zwillingsbruder hinter dem Magen (Symbolbild) | Amit Dave / Reuters
Drucken
  • In Indien ist ein Junge auf die Welt gekommen, der Teile seines Bruders in sich trug
  • Ärzte sprechen von einer medizinischen Sensation
  • Weltweit sind nur etwa 200 Fälle des Phänomens bekannt

Bei der Geburt eines Babys im indischen Mumbai machten Ärzte eine seltene Entdeckung. Hinter dem Magen des Jungen fanden sie Teile seines ungeborenen Bruders.

Der Fötus des etwa sieben Zentimeter großen und 150 Gramm schweren Ungeborenen konnte entfernt werden, ohne dass der lebende Junge Schäden davongetragen hat. Das berichtet die britische Tageszeitung "Mirror".

Einer der Föten raubt dem anderen die Nahrung

Nur etwa 200 Fälle dieser seltenen "Zwillingsschwangerschaft" sind weltweit bekannt. Eineiige Zwillinge teilen sich immer eine Plazenta, erklärte eine Gynäkologin dem "Mirror".

"Hier handelt es sich um das seltene Phänomen, dass einer der Föten, früh in der Entwicklung, den anderen umhüllt und ihm die Nahrung raubt."

Im Falle des kleinen Mumbra, wie seine Mutter den Jungen getauft hat, wurde der Zwillingsbruder bei einem Ultraschall einige Wochen vor dem Geburtstermin entdeckt. Der Radiologe hatte winzige Knochen und ein Gehirn gesehen.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(best)

Korrektur anregen