ENTERTAINMENT
01/08/2017 09:39 CEST | Aktualisiert 01/08/2017 09:40 CEST

TV-Sender HBO gehackt: Angreifer sollen "Game of Thrones"-Infos gestohlen haben

Helen Sloan/HBO via AP
Auch Informationen über "Game of Thrones" wurden gehackt

  • Der US-Sender HBO wurde gehackt

  • Hacker haben Informationen zu "Game of Thrones" gestohlen haben

Hacker haben den amerikanischen Pay-TV-Sender HBO angegriffen, das berichten US-Medien am Montag. Und der "Game of Thrones"-Sender hat dies wohl auch schon bestätigt: Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitierte die US-Zeitschrift "Entertainment Weekly" aus einer Mitteilung von HBO.

Der Cyber-Vorfall werde untersucht, Sicherheitsexperten seien eingeschaltet worden. Der Sender machte allerdings keine Angaben zu den betroffenen Inhalten. Laut "Entertainment Weekly" soll unter anderem die beliebte Fantasy-Serie "Game of Thrones" betroffen sein.

Hacker sollen Infos zu "Game of Thrones" gestohlen haben

Der Zeitung zufolge sollen die Hacker in einer anonymen E-Mail an Reporter sogar "Game of Thrones"-Inhalte als gestohlenes Material erwähnt haben. Es soll sich dabei um Details einer der zukünftigen Folgen handeln, berichtet das Nachrichtenportal "Wall Street Journal".

Das mehrfach ausgezeichnete TV-Drama war Mitte Juli in den USA in die siebte Staffel gestartet. Stets einen Tag vor der deutschen Ausstrahlung sieht der amerikanische Markt die neuen Folgen. Deutsche Fans kämpfen dagegen, vorab Details über "GoT" zu lesen - also gespoilert zu werden. Die achte und letzte Staffel soll 2018 erscheinen.

Über sie ist an sich noch gar nichts bekannt. Ob die Hacker das nun ändern, wird sich erst zeigen müssen.

Doch nicht nur "GoT"-Fans könnten gespoilert werden. Der E-Mail zufolge wurden auch Informationen zu Serien wie "Ballers" und "Room 104" gestohlen.

Passend zum Thema: "Game of Thrones"-Fan wittert im neuen Intro Hinweis auf den Plan der Weißen Wanderer

Sponsored by Trentino