NACHRICHTEN
01/08/2017 14:47 CEST

Louis Tomlinson kann Tour-Absage von Justin Bieber nicht nachvollziehen

Twocoms / Shutterstock.com
Louis Tomlinson kann die Entscheidung von Justin Bieber nicht nachvollziehen

Die Tour-Absage von Justin Bieber (23, "Purpose") ist auch unter seinen Musiker-Kollegen ein heiß diskutiertes Thema. Nachdem vergangene Woche Grammy-Preisträger John Mayer (39) großes Verständnis für Bieber zeigte, äußerte sich nun One Direction-Star Louis Tomlinson (25) in einem Interview mit dem Radiosender "92.3 AMP" zu Wort. Allerdings schlug er andere Töne an.

"Natürlich muss du mental fit sein", zeigte Tomlinson zunächst Verständnis. "Aber bis zu einem gewissen Grad denke ich auch, wenn du etwas unterschreibst, dann solltest du es auch durchziehen", so Tomlinsons Kritik an Bieber.

Das Album "Made in The A.M." von One Direction können Sie hier bestellen

Die "Purpose"-Welttournee startete im März 2016 und endete vergangene Woche abrupt mit Biebers Ankündigung, dass alle restlichen Shows aufgrund von "unvorhergesehenen Umständen" gestrichen seien. Tomlinson erklärte, dass an erster Stelle immer die Fans stehen müssten. Diesen sei man als Künstler verpflichtet.

Er selbst kennt den Stress, den ein prall gefüllter Terminkalender mit sich bringt - sowohl als Mitglied der Boyband One Direction als auch als Solo-Künstler. Doch für ihn seien die Fans diejenigen, die ihm die Energie geben, immer weiter zu machen. Außerdem merkte er an: "Am Ende des Tages sind es die Leute, die die Platten kaufen und dich dahin bringen, wo du bist."

Sponsored by Trentino