Berliner U-Bahn: Mann verprügelt zunächst seine Freundin, dann einen Fremden - Polizei fahndet nach ihm

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Berliner Polizei fahndet nach einem 15 bis 18 Jahre alten Mann
  • Er soll seine Freundin und einen Fremden brutal verprügelt haben

Die Berliner Polizei fahndet mit Fotos einer Überwachungskamera nach einem mutmaßlichen Schläger. Der Vorfall hat sich bereits am 3. Mai 2017 zugetragen, am Montag veröffentlichte die Polizei nun die Bilder.

Im U-Bahnhof Neukölln habe ein 44-Jähriger den Streit eines jungen Pärchens beobachtet, berichtet die Polizei. Er habe schlichten wollen, sei dann aber von dem angesprochenen Mann verfolgt worden.

Die Freundin habe den späteren Angreife noch stoppen wollen. Er habe ihr ins Gesicht geschlagen, sei dann hinter dem Passanten hinterher gerannt und habe den 44-Jährigen mit einem Gegenstand mit voller Wucht ins Gesicht geschlagen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Der Schläger sei daraufhin geflüchtet. Der Angegriffene habe eine starke Platzwunde erlitten, vermutlich hervorgerufen durch einen schlagringähnlichen Gegenstand.

So beschreibt die Polizei den Tatverdächtigen:

15 bis18 Jahre alt
südländisches Aussehen
schlanke Gestalt
schwarze Haare, an den Seiten rasiert
bekleidet mit einer blauen Kapuzenjacke
und einer schwarzen Jogginghose der Marke "Adidas"
er trug eine dicke Halskette, gold- oder silberfarben, und eine weitere Kette
und eine große, vermutlich goldfarbene Uhr

Die Polizei veröffentlichte zwei Fotos. Einmal ist der Mann alleine zu sehen:

fahndung

In einem weiteren Foto ist der Tatverdächtige mit seiner Freundin abgebildet:

fahndung

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (030) 4664-573100, außerhalb der Bürodienstzeiten unter (030) 4664-571100, oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen