3 kleine Kinder plötzlich Vollwaisen: Papa wird ermordet, nur Tage später stirbt ihre Mutter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In Florida wird ein junger Vater erschossen, kurz bevor seine Freundin Zwillinge bekommt
  • Doch es wird noch trauriger: Nach der Geburt kommt es zu Komplikationen
  • Die tragische Familiengeschichte erfahrt ihr im Video oben

Der Vater ermordet, die Mutter tot - und drei kleine Kinder sind jetzt Waisen. Diese Geschichte aus den USA beginnt schrecklich und endet traurig.

Jevaughn Suckoo war Vater einer einjährigen Tochter. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Stephanie Caceres freute sich der 26-Jährige vermutlich bereits auf die nahende Geburt von Zwillingen. Doch er sollte diesen glücklichen Tag nicht erleben.

Suckoo wurde erschossen. Die Polizei geht von Mord aus, der Täter ist flüchtig, wie die "Bild"-Zeitung berichtet.

Und so blieb Stephanie allein mit ihrer kleinen Tochter zurück. Drei Tage später brachte die 27-Jährige die Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt. Auf Facebook nennt sie Tochter und Sohn an ihrem Geburtstag die "kostbarsten und ruhigsten Babys".

"Das ist nicht richtig, das haben meine Kinder nicht verdient"

Doch die Trauer war - verständlicherweise - noch da. Und die Wut auf den Einbrecher, der die kleine Familie zerstört hat.
Doch sie wolle stark bleiben und jeden Kampf annehmen.

Stephanie verliert den Kampf ums Leben

Stephanie wird damals wohl nicht geahnt haben, wie schnell dieser Moment kommen würde. Denn wenige Tage nach der Geburt kam es zu Komplikationen. Die dreifache Mutter musste plötzlich um ihr Leben kämpfen. An dem Tag, als ihr Freund beerdigt wurde, verlor Stephanie den Kampf - und starb.

Ihre drei kleinen Kinder mussten sich plötzlich von Mutter und Vater verabschieden - ohne wirklich zu wissen, wer diese Menschen waren. Die jüngsten sind schließlich erst wenige Tage alt.

Sie werden nun bei ihren Großeltern aufwachsen.

Chefin sammelt für die kleinen Vollwaisen

Stephanies Chefin Lina Niemczyk sammelt nun auf der Plattform "Gofundme" für die Kleinen. Die Spenden sollen die Bildung der drei Waisen finanzieren.

Das Ziel ist bereits nach vier Tagen erreicht: 100.000 Dollar wollte Niemczyk sammeln - doch die Spender gaben bereits 10.000 Dollar mehr.

Das könnte euch auch interessieren: Ein Hirnforscher erklärt, was Kinder mehr als alles andere von ihren Eltern brauchen

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Korrektur anregen