iPhone 8 soll Gesichtserkennung haben: Entwickler hat Hinweise im HomePod-Code entdeckt (News-Blog)

Veröffentlicht: Aktualisiert:
IPHONE
Das neue iPhone 8 erwarten Apple-Fans bereits mit großer Spannung | Jason Reed / Reuters
Drucken
  • Ein Software-Entwickler hat den HomePod-Code untersucht und Neuigkeiten zum iPhone 8 entdeckt
  • Apple hat dies nicht bestätigt: Das neue iPhone soll im Herbst kommen

Das iPhone 8 wird von Smartphone-Fans und Experten mit Spannung erwartet. Im September könnte es marktreif sein. Eine mögliche Urlaubssperre für Apple-Mitarbeiter wird von manchen als Indiz für den Verkaufsstart gewertet.

Doch nicht nur über das Wann wird spekuliert. Immer wieder gibt es Gerüchte um das iPhone 8. Manche erscheinen realistischer als andere.

31. Juli, 10.25 Uhr: HomePod-Code soll Details zum iPhone 8 verraten

Das iPhone 8 sollen Nutzer per Gesichtserkennung entsperren können. Dieses Gerücht gibt es schon länger. Nun will der Software-Entwickler Steve Troughton-Smith im Code von Apples Lautsprecher HomePod konkrete Hinweise gefunden haben.

Der HomePod soll voraussichtlich im Dezember den Markt erobern - und damit auch mit dem neuen iPhone kompatibel sein. Es erscheint also durchaus nicht unmöglich, dass der Code des Lautsprechers auch Hinweise auf das Smartphone haben kann.

Troughton-Smith verweist auf die Bezeichnung "BiometricKit", das zur Touch-ID-Technologie gehöre. Dieses Framework soll zahlreiche Einträge zu einer "FaceDetect“-Funktion, also einer Gesichtserkennung, enthalten. Ebenso zu einer "InfraredCapture"-Methode.

Demnach könnte das iPhone 8 also mittels eines 3D-Infrarot-Sensors Gesichter erkennen. Das Magazin "Computer-Bild" berichtet zudem, dass das neue Apple-Smartphone demnach auch teils verhüllte Gesichter und Gesichtsprofile erkennen könnte.

Dass der Code wohl auf das iPhone verweist, legt scheinbar eine Illustration nahe, die ebenfalls hinterlegt wurde. Das Bild mit dem Namen D22 zeigt ein iPhone, das nur an der Oberseite einen Displayrand besitzt. Das erinnere an Dummys, die zum iPhone 8 kursieren, schreibt das IT-Portal "Giga".

Woher der Entwickler jedoch den Code des HomePod hat, obwohl dieser noch gar nicht auf dem Markt ist, ist nicht bekannt. Zudem spricht Apple traditioneller Weise nicht über Gerüchte. Skepsis ist angebracht, aber vielleicht auch ein bisschen Vorfreude.

Mehr zum Thema: Wieso das neue iPhone die Welt genauso revolutionieren könnte wie das erste iPhone

Mehr Gerüchte zum iPhone 8 findet ihr hier.

iPhone 7S und iPhone 8 könnten gemeinsam auf den Markt kommen

Aktuell auf dem Markt ist das iPhone 7:

Das iPhone 7S (Plus) soll Apple gemeinsam mit dem iPhone 8 vorstellen. Die neue S-Linie soll das optisch ein klarer Zwischenschritt zwischen iPhone 7 und dem neuen iPhone sein - unter anderem könnte dies mit einem Glasgehäuse geschehen, so das Portal "Aeramobile".

Korrektur anregen