Nick Nolte lässt sich operieren und rettete so sein Augenlicht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Hollywood-Star Nick Nolte musste um seine Sehkraft bangen

Hollywood-Star Nick Nolte (76, "Der Gejagte") war offenbar kurz davor zu erblinden. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, musste sich der US-Schauspieler einer Operation unterziehen, da er an der Augenkrankheit Grauer Star erkrankt war. Bei der OP wurde die getrübte Linse durch eine künstliche Linse ersetzt. Doch dabei kam es laut Nolte zu Komplikationen. Statt, wie nach einem solchen Eingriff üblich, wenige Tage verschwommen zu sehen, waren die Nebenwirkungen bei dem 76-Jährigen deutlich schlimmer.

"Einen Monat lang konnte ich nach dem Implantat kaum mehr sehen", erzählte Nolte der "BamS". Diese Erfahrung sei erschreckend gewesen. "Das hat mir echt Angst eingejagt. Ich war praktisch auf einem Auge blind", so der ehemalige Sexiest Man Alive von 1992. Doch inzwischen habe sich zum Glück alles wieder zum Guten gewendet: "Ich habe jetzt Augen wie ein junger Gott."

Für "Herr der Gezeiten" war Nick Nolte für einen Oscar nominiert - hier können Sie den Film bestellen

Korrektur anregen