NACHRICHTEN
30/07/2017 20:05 CEST

Mariah Carey: Journalist bittet um ein Selfie - doch dann soll der Bodyguard sich eingeschaltet haben

Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect
Ein Mann behauptet, Mariah Careys Bodyguard habe ihn angegriffen

Was ist dran an der Geschichte? Wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, behauptet ein Reporter namens James Pablo, dass er tätlich von Mariah Careys (47, "Vision of Love") Bodyguard angegriffen worden sei. Er habe für die Show in der San Diego State's Viegas Arena am Donnerstagabend einen offiziellen Backstage-Pass besessen und diesen bei seinem Aufenthalt hinter der Bühne gut sichtbar um den Hals getragen. Er habe die Pop-Diva um ein gemeinsames Foto gebeten. Pablos Aussage zufolge soll Carey dem zugestimmt haben.

Doch kurz darauf soll der Bodyguard der Sängerin dem ein brutales Ende bereitet haben... Er habe ihm mit Gewalt den Backstage-Pass abgenommen und ihn nach draußen gezerrt. Pablo sei laut "TMZ" sofort zu Polizei gegangen und habe eine Anzeige gegen den Bodyguard erstattet.

Mit Amazon Music können Sie unbegrenzt Musik hören - jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten

Echter Reporter oder Fake-Journalist?

adURLData: "",

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Mariah Carey",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Aus Kreisen der Sängerin heißt es hingegen, dass James Pablo keineswegs Journalist gewesen sei, sondern ein besessener Fan, der Mariah Carey schon länger nachgestellt habe. Er habe sich mit einem gefälschten Presseausweis in den Backstage-Bereich geschlichen. Der Leibwächter habe eingegriffen, als er gesehen habe, wie der Mann die 47-Jährige am Kleid gepackt habe.