George Clooney stinksauer: Er will französisches Magazin verklagen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wenn es um ihre Kinder geht, ist mit Amal und George Clooney nicht zu spaßen

Hollywood-Star George Clooney (56, "The American") ist stinksauer. Nachdem das französische Magazin "Voici" ohne seine Erlaubnis Paparazzi-Aufnahmen von den knapp zwei Monate alten Zwillingen Ella und Alexander veröffentlicht hat, will der Schauspieler rechtliche Schritte einleiten. Medienberichten zufolge zeigen die Fotos die frisch gebackenen Eltern George und Amal Clooney (39) mit ihren beiden Babys im Italien-Urlaub am Comer See. Das Magazin hatte die Bilder am vergangenen Freitag mit den Worten "Die allerersten Fotos der Zwillinge im Arm ihrer Eltern" angekündigt.

Doch so sehr sich die Fans über die ersten Bilder gefreut haben dürften, desto unerfreulicher fiel die Reaktion der Clooneys aus. In einem Statement gegenüber "E!News" erklärte George Clooney: "Innerhalb der letzten Woche sind Fotografen des 'Voici'-Magazins über unsere Zäune und auf unseren Baum geklettert und haben unerlaubterweise Bilder von unseren Kindern in unserem Haus gemacht. Zweifeln Sie nicht daran - die Fotografen, die Agentur und das Magazin werden mit allen uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln zur Rechenschaft gezogen werden. Die Sicherheit unserer Kinder verlangt es."

Hier können Sie "Hail, Caesar!" mit George Clooney auf DVD, Blu-ray und als Stream kaufen

Das verantwortliche französische Magazin sieht die Lage ein wenig anders. "George und Amal Clooney waren in den letzten Jahren stets sehr öffentliche Personen. [...] Die Fotos, die 'Voici' diesen Freitag veröffentlicht hat, sind eine Antwort auf eine öffentliche Nachfrage. Die Leute lieben George Clooney und verfolgen seine Lebensgeschichte seit Jahren. Diese Bilder sind keine Gefahr für Herrn Clooney, seine Ehefrau oder seine Kinder", äußerte sich ein Sprecher gegenüber "E!News".

Korrektur anregen