Eine Mutter möchte ihre Tochter wecken - als sie das Mädchen sieht, wählt sie sofort den Notruf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Immer wieder gibt es Vorfälle, in denen Eltern ihre Kinder in heißen Autos zurücklassen
  • Häufig endet das tödlich für die Kinder
  • Eine Mutter macht jetzt auch auf die Gefahr von überhitzten Räumen aufmerksam - ihr Kind hätte sterben können

Die Amerikanerin Jennifer Abma wollte nach ihre Tochter Anastasia schauen, die sich für ein Nickerchen hingelegt hatte - doch als sie die Tür zum Kinderzimmer öffnete, blieb ihr das Herz stehen.

Denn in dem Zimmer herrschten extrem hohe Temperaturen. Das Mädchen war schweißnass und in einem komatösen Zustand. Über zwanzig Minuten sei es der Mutter nicht gelungen, ihr Kind aufzuwecken. Anastasia hatte einen starken Hitzschlag. Erst mit Hilfe des Notarztes ist das Mädchen wieder zu Bewusstsein gekommen.

Mit einem berührenden Post möchte die Mutter jetzt darauf aufmerksam machen, dass nicht nur in Autos hohe Temperaturen herrschen, die gefährlich oder sogar tödlich für Kinder sein können.

“Ich hatte keine Ahnung, dass es in ihrem Zimmer so heiß war”, schreibt Abma in ihrem Facebook Post. “Anastasia war schweißnass, hatte einen hochroten Kopf und glühte richtig.” Und das, obwohl ihre Tochter den ganzen Tag lang nicht in der Sonne war.

“Wir haben aus dieser Situation gelernt und können jetzt auch andere Eltern auf diese Gefahr aufmerksam machen. Bitte stellt sicher, dass eure Räume nicht zu heiß sind, sie können genauso gefährlich sein, wie ein heißes Auto.”

Mehr zum Thema:
Eine Mutter ließ ihr Kind allein im Auto. Es war der größte Fehler ihres Lebens
Brenda Slaby vergaß ihre kleine Tochter bei 40 Grad im Auto
Bei 33 Grad sperrte eine Texanerin ihre Kinder ins Auto, um sie zu bestrafen - jetzt sind sie tot

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ame)

Korrektur anregen