NACHRICHTEN
28/07/2017 12:47 CEST

James Cameron plant neue "Terminator"-Trilogie

s_bukley / Shutterstock.com
James Cameron und sein Star Arnold Schwarzenegger sind im echten Leben miteinander befreundet

"Ich komme wieder!" Das meinte nicht nur Action-Star Arnold Schwarzenegger (69) im Original. Regisseur James Cameron (62) dürfte sich jetzt ähnliches über seine Kultstreifen "Terminator" und "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" gedacht haben, denn er plane eine neue Trilogie für das Franchise, wie "news.com.au" berichtet. Er wolle die Marke "neu erfinden", wie es heißt.

Zwar erschienen nach den ersten beiden "Terminator"-Filmen von Cameron noch einige weitere Ableger, darunter auch "Terminator: Genesis" aus dem Jahr 2015 mit "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke (30), doch keiner der Filme kam auch nur annähernd an die Popularität der ersten Teile heran. Sollten bestehende Rechteprobleme für das Franchise geklärt werden können, so wolle Cameron eine neue Trilogie drehen. Teile der Rechte gingen 2019 nach bestehendem US-Urheberrechtsgesetz ohnehin an Cameron über.

Hier können Sie "Terminator 2" als 3D-Blu-ray vorbestellen

Ist Arnie wieder dabei?

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "terminator cameron",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Sollte die neue Trilogie wirklich zustande kommen, so sollen neue Charaktere in den Hauptrollen zu sehen sein, heißt es in dem Bericht weiter. Schwarzenegger solle aber auch in irgendeiner Form beteiligt sein. Falls die Hürden überwunden werden können, wolle Cameron beim nächsten Mal deutlich mehr Details bekanntgeben.

Sponsored by Trentino