Amateurvideo aus Hamburg: Hier bewerfen Passanten den Messer-Angreifer mit Stühlen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HAMBURG
Amateurvideo aus Hamburg: Hier bewerfen Passanten den Messer-Angreifer mit Stühlen | dpa
Drucken
  • Ein Mann hat wahllos Menschen in Hamburg mit einem Küchenmesser angegriffen
  • Passanten konnten ihn überwältigen - ein Amateurvideo zeigt die Szenen

Eine schreckliche Tat erschüttert Hamburg: Ein Mann betritt einen Edeka-Supermarkt am Freitagnachmittag - und sticht wahllos auf Kunden ein. Ein Mann stirbt, sechs Personen werden verletzt.

Der Täter flüchtet zunächst. Doch Passanten verfolgen ihn und bewerfen ihn mit Stühlen. Ein Amateurvideo zeigt die Szenen.

Männer stellen sich dem Mann, der ein Messer in der Hand hält, in den Weg. Sie laufen ihm hinterher. Schließlich können sie ihn überwältigen. Dabei verletzt sich ein 35-Jähriger.

"Er hat das Messer hochgehalten"

Ein Anwohner sieht den Mann mit dem Messer in der Hand die Straße entlanggelaufen. "Dann hat er mal das Messer kurz hochgehalten und "Allahu Akbar" geschrien, das hat er zweimal gemacht", sagt Remo Pollio.

Sein Tischnachbar, Ralph Woyna, berichtet: "Er hat das Messer in die Luft gehalten und dann 'Allahu Akbar' gerufen - so habe ich das verstanden." Den arabischen Ausruf "Gott ist groß", den islamistische Attentäter oft verwenden, bestätigt Polizeisprecher Timo Zill am Abend nicht.

Die Polizei ermittelt derzeit in alle Richtungen, das Motiv und der Hintergrund der Tat ist noch unklar.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 26-Jährigen handeln, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren wurde. Die Staatsangehörigkeit ist nach wie vor nicht geklärt.

Laut mehreren Medienberichten soll es sich allerdings um einen palästinensischen Flüchtling handeln. Er soll der Polizei als Islamist bekannt sein, berichtet der "Tagesspiegel".

Mehr zum Thema: Alle Entwicklungen zur Attacke in Hamburg im Live-Blog

Mit Material der dpa.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Korrektur anregen