Der Moment, in dem du merkst, dass du deinen Partner nicht mehr liebst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BREAKUP
Der Moment in dem du erkennst, dass du deinen Partner nicht mehr liebst | iStock
Drucken
  • Auf der Internetplattform "Reddit" tauschen sich Nutzer über verschiedene Themen aus
  • Unter anderem auch über den Moment, an dem sie gemerkt haben, dass sie ihren Partner nicht mehr lieben
  • Welche Momente das waren, könnt ihr hier nachlesen:

Beziehungen sind etwas Schönes. Allerdings nur, so lange sie harmonisch und vor allem beidseitig ablaufen. Denn manchmal kann es dich wie aus dem Nichts treffen und du merkt, dass du die Person neben dir eigentlich gar nicht (mehr) liebst.

Genau das haben Nutzer der Internetplattform "Reddit" diskutiert und die eine Sache genannt, an der sie gemerkt haben, dass sie ihren Partner nicht mehr lieben.

Die Spannweite ist enorm und reicht von dem Typ, dessen Freundin an jeder Kleinigkeit rum meckert bis zu der Person, die am Tag ihrer Hochzeit realisiert, dass sie sich selber gar nicht für den Rest ihres Lebens mit der Person sieht, die dort am Altar steht.

"Reddit" User packen aus:

“Ich wollte nicht mehr mit meinem Partner schlafen. Und wenn, dann war es einfach nur Routine.” - Crownowa

“Plötzlich habe ich meinen Partner einfach nicht mehr vermisst. Plötzlich war mir alles egal. Ich wollte Zeit mit anderen Leuten verbringen und wurde bei dem Gedanken daran, dass ich mit jemandem zusammen lebe, den ich nicht liebe, total nervös. Der Gedanke an ein gemeinsames Leben bereitete mir Gänsehaut. Ich war nicht mehr glücklich, sondern sogar irgendwie angewidert.” - erinwhoooo

“Wenn sie angefangen hat, alles an mir zu kritisieren. Egal wie irrelevant es war.” - Azzizzi

“Wenn alles, was uns beide betroffen hat, zu einem Zwang wurde. Früher wollte ich mir Zeit für sie nehmen. Danach musste ich.” - N3MO_

“Mann - Während des Sex habe ich so getan als würde ich kommen, damit es so kurz wie möglich dauert. Ich war danach zwar nicht befriedigt, aber ich wollte einfach nicht mehr mit ihr schlafen.” - GhostofHobbes

via GIPHY

“Bei mir hat sich ein Schalter umgelegt. Er sagte irgendetwas Gemeines über eine meiner besten Freundinnen und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Kurz darauf haben wir uns getrennt und meine Freundinnen waren alle so erleichtert. Wenn ich jetzt zurückschaue, kann ich gar nicht glauben, dass mir all seine negativen Eigenschaften ein Jahr lang nicht aufgefallen sind.” - potatobarn

“Er war total schnell beleidigt und ist auch wegen Kleinigkeiten ausgerastet. Er meinte immer “vielleicht wäre ich alleine besser dran”. Irgendwann hat er das wieder gesagt und ich wollte ihn nicht mal mehr vom Gegenteil überzeugen.” - Finneringasvar

via GIPHY

“Wenn deren Anwesenheit anfängt zu nerven.” - BriBriKinz

“Wenn ich an sie gedacht habe, habe ich nichts gefühlt. Keine Freude, keinen Ärger, keine Nostalgie, keine Schmetterlinge, keine Angst. Einfach … gar nichts. In diesem Moment habe ich realisiert, dass ich mich einfach umdrehen und gehen muss.” - notwherethewindblows

“Als mir klar wurde, dass ich mehr seine Mama als seine Freundin bin. Es war okay, solange es nur um kleine Dinge ging, wie zum Beispiel, wieviel Trinkgeld man im Restaurant gibt. Aber es hat total irrationale Ausmaße angenommen, wenn ich ihm zum Beispiel erklären musste, wie man sich in der Öffentlichkeit verhält oder wie man öffentliche Verkehrsmittel benutzt.” - juliadance13

“Als ich bemerkt habe, dass meine emotionalen Bedürfnisse nicht befriedigt wurden.” - micatee

“Als ich durch eine extrem stressige und harte Zeit gegangen bin und er mich überhaupt nicht unterstützt hat.” - _cymru

via GIPHY

“Als ich angefangen habe, die Minuten zu zählen, bis er zur Arbeit geht.” -paintwhore

“Weil ich so früh eingeschlafen bin, bin ich mitten in der Nacht aufgewacht. Mein Freund schlief tief und fest. Er hatte den Arm um mich gelegt. Eine Geste, die ich eigentlich immer total gemocht habe. Aber in diesem Moment habe ich es total schrecklich und einengend gefunden. Ich fühlte mich leer und schlecht, weil ich in seinem Bett lag, aber mich seine Anwesenheit massiv gestört hat. Mir ist aufgefallen, dass ich nicht nur ihn, sondern auch mich mit angelogen habe und mir vorgemacht habe, ihn zu lieben.” -cheesedanish93

“Ich war mit meiner Freundin bei einer Hochzeit eingeladen und dort habe ich realisiert, dass ich nicht den Rest meines Lebens mit ihr verbringen möchte.” - chasejam17

Der Artikel ist ursprünglich in der HuffPost UK erschienen und wurde aus dem Englischen von Lisa Radda übersetzt und bearbeitet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ame)

Korrektur anregen