NACHRICHTEN
28/07/2017 16:07 CEST

Amber Rose verärgert ihre Heimatstadt

Faye Sadou/AdMedia/ImageCollect
Model Amber Rose hat sich in ihrer Heimat South Philly keine Freunde gemacht

Diesen Shitstorm hat sich Model Amber Rose (33) selbst zuzuschreiben. Nachdem die Blondine im Podcast "Drink Champs" mit Rapper N.O.R.E behauptete, in ihrer Heimatstadt South Philadelphia (kurz South Philly) gäbe es kaum hübsche Menschen, hagelt es im Netz haufenweise Kritik. "Amber Rose sagte, sie sei eine seltene Schönheit in Süd Philly... und ihr wollt sie immer noch als Anführerin der feministischen Bewegung behalten?" oder "Wir sehen Amber Rose nicht länger als Philly-Eingeborene", heißt es auf Twitter.

Auch Schauspielerin Torrei Hart (39, "American Bad Boy"), Ex-Frau des US-Komikers Kevin Hart (38, "Der Knastcoach"), stammt aus dem umstrittenen Ort und ist über die abwertende Bemerkung gar nicht erfreut. Über ein von "TMZ" veröffentlichtes Video teilte Hart dem Model mit, dass sie besser auf ihre Wortwahl achten sollte, da sie für viele junge Menschen ein Vorbild sei. Rose hat sich mittlerweile über ihre Instagram-Story zu Wort gemeldet und entschuldigte sich für die Aussage, die falsch angekommen sei. Sie sähe die natürliche Schönheit in jedem Menschen.

Holen Sie sich heiße Sex-Tips von Amber Rose in ihrem Buch "How to be a bad Bitch" - hier können Sie es kaufen

#PressPlay: #AmberRose said she comes from a place where people "aren't traditionally attractive" and it has some people feeling some kinda way. Roomies, what y'all think?

A post shared by The Shade Room (@theshaderoom) on

Sponsored by Trentino