Sänger Trent Reznor kritisiert Ashton Kutchers Investitionen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sänger Trent Reznor ist kein Fan von Schauspieler Ashton Kutcher

Das ist aber nicht gerade die feine Art, in der Musiker Trent Reznor (52, "Empty Places") über Schauspieler Ashton Kutcher (39, "Kiss & Kill") herzieht. In einem Interview mit dem US-Magazin "Vulture" kritisiert der "Nine Inch Nails"-Frontmann den Hype um Kutchers Beteiligung in der Technikwelt und stellte sich ganz klar über den Schauspieler. Kutcher sei einfach nur ein weiterer "Promi-Idiot", der ein Smartphone in die Luft halten und dafür Anerkennung erwarten würde.

Anders als Reznor, der seit 2013 der künstlerischen Leitung eines Musikstreaming-Anbieters von "Beats" angehört und dennoch im Schatten der Marke steht, zählt Kutcher zu den Königen der Start-Up-Investoren. Er investierte bereits in mehrere große Tech-Unternehmen wie Skype, Spotify oder Airbnb. Es scheint fast so, als würde der Rock-Musiker in dem Schauspieler ernstzunehmende Konkurrenz sehen und deshalb versuchen, kein gutes Haar an diesem zu lassen.

Das Album "Back in Anger" der Band "Nine Inch Nails" können Sie hier bei Amazon kaufen

Korrektur anregen