Aids: HIV-Mädchen gilt als geheilt - Forscher hoffen nun auf Durchbruch in der Forschung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HIV
Ein HIV-Baby gilt als geheilt - Forscher hoffen nun auf einen Durchbruch in der Aids-Forschung | iStock
Drucken
  • Ein südafrikanisches Baby wurde bei seiner Geburt mit HIV angesteckt
  • Seit der ersten Behandlung sind neun Jahre vergangen
  • Ärzte erhoffen sich dadurch einen wichtigen Schritt in der Aids-Forschung

Ein Kind aus Südafrika ist unter Medizinern zur Sensation geworden. Es wurde vor seiner Geburt im Jahr 2007 von der Mutter mit HIV angesteckt. Der HI-Virus schwächt das Immunsystem und kann zu Aids führen. Bisher gab es keine wirkliche Heilungsmöglichkeit gegen den Virus.

Kurz nach der Geburt verabreichten die Ärzte dem Kind einige Medikamente gegen das Virus. Das Erstaunliche: Wie mehrere Medien, darunter der Sender BBC, berichten, lebt das Kind nun schon seit mehr als neun Jahren ohne medizinische Unterstützung.

In all den Jahren brauchte es keine einzige Behandlung oder Medikamente. Experten erhoffen sich nun, dass sie von dem Fall des in Südafrika geborenen Kleinkinds lernen können und auch andere Patienten heilen können.

Vor der Geburt wurde das Baby mit HIV infiziert

Denn: Normalerweise müssen mit HIV infizierte Menschen täglich behandelt werden oder Medikamente nehmen.

Noch wollen sich Experten nicht darauf festlegen, dass das Baby endgültig geheilt ist. Untersuchen haben jedoch gezeigt, dass das Immunsystem des Kleinkindes einwandfrei ist. Auch sonst gibt es keine Symptome für das Virus.

Ärzte zeigen sich optimistisch, dass es möglich sein wird, das Virus zu heilen

Obwohl noch weitere Studien und Untersuchungen notwendig sein werden, um herauszufinden, wie das Virus langfristig eingedämmt werden kann, zeigen sich Ärzte optimistisch.

Sie hoffen, dass eine Behandlung in frühen Kindheitsjahren den Patienten den langwierigen Weg der ständigen medizinischen Betreuung sparen kann.

2017-06-20-1497957385-7066081-HuffPost1.png
Erste Worte, erstes Durchschlafen - und der erste Kita-Platz: All das ist Thema in unserer Eltern-Gruppe bei Facebook. Meldet euch hier an.

Das Kleinkind zählt zu einem der drei bekannten Fällen von Kindern, die mit HIV infiziert wurden und - teilweise nur temporär - geheilt werden konnte. Erst vor kurzem wurde in Frankreich ein Fall bekannt, bei dem ein Kind elf Jahre lang ohne medizinische Behandlung auskam.

Das könnte dich auch interessieren: Ein medizinisches Wunder: Ärzte in den USA heilen AIDS bei Baby

Knapp die Hälfte aller an HIV-Erkrankten wird medizinisch behandelt

Weltweit infizieren sich jährlich 36,7 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. Nur etwa die Hälfte von ihnen kann sich eine adäquate medizinische Versorgung leisten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Korrektur anregen