ENTERTAINMENT
26/07/2017 11:51 CEST | Aktualisiert 27/07/2017 15:22 CEST

Schauspielerin Christine Neubauer leidet an Morbus Bechterew - keine Behandlung kann sie heilen

Tobias Schwarz / Reuters
Schauspielerin Christine Neubauer leidet an einer schweren Krankheit - keine Behandlung kann sie heilen

  • Schauspielerin Christine Neubauer hat eine schwere Diagnose erhalten

  • Sie leidet unter der Krankheit Morbus Bechterew

  • Auch ihr Vater hat die schwere Erkrankung

Schauspielerin Christine Neubauer trainiert derzeit für die neue Staffel der Show "Dance Dance Dance". Während einer Probe bekam sie starke Schmerzen und suchte sofort einen Arzt auf.

Der hatte eine schreckliche Diagnose für die 55-Jährige: Sie leide an der Krankheit Morbus Bechterew. Dabei handelt es sich um eine seltene fortschreitende Erkrankung der gesamten Wirbelsäule.

Die schmerzhafte und chronisch verlaufende Erkrankung führt zur Verknöcherung der Gelenkumgebung bis hin zur völligen Unbeweglichkeit. Die Krankheit tritt in Schüben auf und kann auch die inneren Organe angreifen.

Lange Hoffnung, dass Krankheit nicht ausbricht

Auch ihr Vater leidet unter Morbus Bechterew, wie Neubauer dem Promi-Magazin "Bunte" in einem Interview verraten hat. "Ich hatte gehofft, dass die Krankheit bei mir nicht ausbricht", sagte die Schauspielerin. Doch leider sei die Erkrankung schon weit fortgeschritten.

Das Problem: Die Krankheit ist nicht heilbar, eine umfassende Therapie kann das Fortschreiten aber zumindest begrenzen.

Der 55-Jährigen ist aber bewusst, dass es keinerlei Medikamente zur Bekämpfung der Krankheit gibt. "Leider nicht. Das Beste, was ich machen kann, damit es nicht schlimmer wird, sind Dehnübungen, Gymnastik oder eben Tanzsport, weil dadurch der ganze Körper beansprucht und die Rückenmuskulatur gestärkt wird", sagte sie "Bunte".

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Sponsored by Trentino