Usher wird angeblich von einer Frau auf Schmerzensgeld verklagt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das könnte schmutzig werden: Sänger Usher wird angeblich von einer Frau verklagt, mit der er Sex gehabt haben soll

Das könnte teuer werden - ganz zu schweigen vom Imageschaden: Usher (38) ist angeblich von einer Frau auf 10 Millionen Dollar Schmerzensgeld verklagt worden. Wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet, behauptet die Frau, dass der Sänger trotz einer Geschlechtskrankheit mit ihr geschlafen habe. Aus Gerichtsunterlagen geht hervor, dass sich die beiden im Frühjahr getroffen und Sex in ihrem Haus gehabt haben sollen.

Knapp zwei Wochen später trafen sich die beiden angeblich erneut. Sie selbst habe sich zwar nicht infiziert, so die Frau demnach, verklagt den Mega-Star aber jetzt wegen "grober Fahrlässigkeit, Körperverletzung und emotionalem Leiden".

Hier können Sie Amazon Music Unlimited für 30 Tage testen!

Korrektur anregen