"Deine Dämonen waren immer Teil des Deals": Linkin Park macht Chester Bennington eine einzigartige Liebeserklärung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LINKIN PARK
Chester Bennington hatte sich in der vergangenen Woche das Leben genommen | Steve Marcus / Reuters
Drucken
  • Linkin-Park-Sänger Chester Bennington hat sich am vergangenen Donnerstag das Leben genommen
  • Jetzt äußerte sich die Band mit einer emotionalen Botschaft auf Facebook


Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist am 20. Juli im Alter von nur 41 Jahren gestorben.
Bislang hatte die Band zu Benningtons Tod geschwiegen, am Sonntag hatten sie kommentarlos den Link zu einer Kondolenz-Seite für ihren Sänger auf Facebook gepostet.

Jetzt hat sich die Band erstmals mit einer emotionalen Nachricht auf Facebook von ihrem Frontsänger verabschiedet und ihm eine einzigartige Liebeserklärung hinterlassen.

"Unsere Herzen sind gebrochen. Die Schockwellen von Trauer und Verleugnung fegen noch immer durch unsere Familie, während wir versuchen, damit umzugehen, was passiert ist."

Dann bedankt sich die Linkin Park bei allen Fans und Freunde, die die Band und Benningtons Familie in dieser schweren Zeit zur Seite stehen:

"Du hast so viele Leben berührt, vielleicht sogar noch mehr als du realisiert hast. In den vergangenen Tagen haben wir so viel Liebe und Unterstützung - öffentlich und privat, aus der ganzen Welt. Talinda und die Familie schätzen es sehr und wollen, dass die ganze Welt weiß, dass du der beste Ehemann, Sohn und Vater warst. Die Familie wird niemals ganz ohne dich sein."

"Du hast das Leben von uns allen besser gemacht"

Die Band schreibt, dass sie nie nach dem Verlust von Chester Bennington nie mehr sein werden, wie zuvor:

"Mit dir über die Jahre, die gemeinsam vor uns liegen, zu sprechen, deine Aufregung war ansteckend. Deine Abwesenheit hinterlässt eine Leere, die niemals gefüllt werden kann - eine stürmische, lustige, ehrgeizige, kreative, freundliche Stimme im Raum fehlt. Wir versuchen, uns daran zu erinnern, dass die Dämonen, die dich uns genommen haben, immer Teil des Deals waren."

Bennington litt an Depressionen, die ihn lange begleiteten und auch das Zusammenspiel der Band geprägt haben. Wie die Bandmitglieder schreiben allerdings nicht nur negativ, sondern der Kampf gegen die Krankheit habe sie näher zueinander gebracht:

"Am Ende war es die Art und Weise, wie du über diese Dämonen gesungen hast, die dafür gesorgt hat, dass sich alle in dich verliebt haben. Du hast sie furchtlos zur Schau gestellt und uns damit zusammengebracht und gelehrt, menschlicher zu sein. Du hattest das größte Herz und hast es geschafft, es auf dem Ärmel zu tragen."

Am Ende bedankt sich Linkin Park bei Bennington dafür, dass er das Leben aller um ihn herum, besser gemacht habe und auch weiterhin prägen werde:

"Unsere Liebe Musik zu machen und zu performen ist unzerstörbar. Während wir nicht wissen, welchen Weg unsere Zukunft nehmen wird, wissen wir, dass das Leben von uns allen durch dich besser geworden ist. Danke für dieses Geschenk."

Wir lieben und vermissen dich so sehr.

Bis wir uns wieder sehen.

LP"

Der Post wurde schon mehr als 1,4 Millionen mal geliked und über 200.000 Mal geteilt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Korrektur anregen