Paint verschwindet mit Microsoft-Update: Was ihr zum neuen Malprogramm wissen müsst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PAINT MICROSOFT
Microsoft bietet seinen Nutzern Paint 3D an | Lucas Jackson / Reuters
Drucken
  • Paint ist bald Geschichte
  • Microsoft lässt mit einem Update das Mal-Tool verschwinden
  • Aber es gibt bereits Ersatz

Nach 32 langen Jahren ist Schluss: Microsoft beerdigt sein Kult-Zeichenprogramm Paint. Wenn im Herbst das "Windows 10 Fall Creators Update" veröffentlicht wird, soll Microsoft Paint verschwinden.

Auf der Webseite des Unternehmens heißt es, das Programm sei veraltet. Das bedeutet, dass der Software-Entwickler die Entwicklungsarbeit an dieser Version einstellt und sie mit den künftigen Windows-Veröffentlichungen komplett entfernen wird.

Allerdings gibt es für große Paint-Fans einen Ersatz: Statt Paint wird Microsoft den Nachfolger Paint 3D mehr in den Fokus rücken. Im Vergleich zum "veralteten" Programm verfügt das "neue" Paint über deutlich mehr Funktionen.

Von der legendären Benutzerfläche müssen sich die Nutzer allerdings verabschieden.

Ein Microsoft-Office-Paket können Sie sich hier bestellen

Korrektur anregen