ENTERTAINMENT
25/07/2017 13:17 CEST | Aktualisiert 25/07/2017 13:23 CEST

Polizei veröffentlicht Tonbandaufnahme vom Moment, als Linkin Park-Sänger Chester Bennington tot aufgefunden wurde

  • Vergangene Woche nahm sich der Linkin Park-Sänger Chester Bennington das Leben

  • Die Polizei veröffentlichte jetzt eine Tonbandaufnahme des Notrufs

  • Das Telefonat hört ihr oben im Video

Fast eine Woche ist es her, dass sich der 41-jährige Linkin Park-Sänger Chester Bennington selbst das Leben genommen hat. Bennington erhängte sich in seinem Schlafzimmer, seine Haushälterin fand seinen Leichnam.

Die Polizei in Palos Verdes Estates hat jetzt die Tonbandaufnahme des Notrufs veröffentlicht. Ein Fahrer von Bennington setzte den Notruf ab.

In dem zweiminütigen Telefonat ist zu hören, wie der Fahrer mit ruhiger Stimme versucht, die Situation zu schildern. Im Hintergrund ist immer wieder das verzweifelte Weinen der Haushälterin zu hören.

Anrufer: "Die Haushälterin kam raus und sagte, er habe sich umgebracht”

“Ich arbeite, ich bin der Fahrer. Ich kam eben an, um jemanden abzuholen und die Haushälterin kam raus und sagte, er habe sich umgebracht", heißt es in der Aufnahme. “Ich habe ihn nicht gesehen. Die Haushälterin rannte raus und sagte, sie habe ihn tot aufgefunden", erklärt der Fahrer weiter.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Bennington hätte ein Foto-Shooting gehabt

Der Fahrer teilt der Notrufzentrale mit, dass er Bennington abholen und zu einem Foto-Shooting bringen sollte. Dann erzählt er, wie er von dem Leichnam in der Wohnung erfuhr: “Ich habe sie gefragt, ob er schon kalt oder noch warm sei. Sie sagte nein – er sei tot. Er habe sich erhängt.”

Als die Frau von der Zentrale nachfragte, ob im Hintergrund die Haushälterin zu hören sei, antwortete der Anrufer: “Ja und sie spricht gerade mit seiner Frau”.

Für den Sänger kam die Hilfe zu spät

Nur wenige Minuten nach dem Notruf kamen die Rettungskräfte am Haus von Chester Bennington im Los Angeles County an. Dort konnten sie nur noch den Tod des Sängers feststellen.

Der Tod von Bennington erschüttert nicht nur seine Familie und Freunde, sondern auch Musikfans aus aller Welt. Erst kürzlich haben sich seine Bandkollegen zu seinem Tod geäußert: “Du hast das Leben von uns allen besser gemacht", schrieben sie in einem Facebook-Post.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Sponsored by Trentino