NACHRICHTEN
24/07/2017 11:35 CEST

Auf diese hilfreiche Funktion von Google Maps haben Nutzer schon lange gewartet

Marianna Massey via Getty Images
Das Steigungsfeature ist bislang nur in der Desktop-Version enthalten.

  • Google Maps hat eine neue Funktion, die wenige bisher bemerkt haben

  • Bei Fußgängerrouten gibt es nun auch Angaben zur Steigung

  • Dies ist vor allem für Wanderer oder Menschen mit Beeinträchtigungen interessant

Google Maps hat ein Update bekommen - und damit heimlich eine weitere Funktion. Wirklich neu ist diese nicht, aber hilfreich.

Denn was Radfahrern bereits seit 2014 in Google Maps kennen, gibt es nun auch für Fußgänger: Die Routenvorschläge haben jetzt Angaben zur Steigung. Auch finden Nutzer den Höhenunterschied zwischen Start- und Zielort am linken Kartenrand.

Die jetzt entdeckte Funktion für Fußgänger-Routen dürfte besonders die Nutzer freuen, die gerne Wandertouren unternehmen. Aber es gibt einen Haken.

Die Neuerung ist nur in der Desktop-Version verfügbar. Dabei wären es doch wünschenswert, wenn man die Informationen zur Steigung auch unterwegs abrufen kann - zum Beispiel auf dem Smartphone.

steigung

Screenshot: Google Maps

Mehr zum Thema: Google: Tipps und Tricks zu den Google-Programmen

Als Multifunktions-Navigationssystem immer zuverlässiger

Trotzdem könnte das Karten-Feature für Menschen mit körperlichen Einschränkungen nützlich sein. Etwa um schwierige Strecken zu meiden und stattdessen alternative Routen wählen zu können.

Angaben zur Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer können Nutzer schon seit einiger Zeit für bestimmte Gebäude abrufen.

Google Maps baut seine Zusatzfunktionen wie Besucherzahlen von Geschäften, Verkehrsaufkommen oder Trackingfunktionen für Freunde immer weiter aus und wird damit von einer digitalen Karte mit Routenplaner zunehmen zu einer Multifunktions-App.

Aber nicht immer gibt das Unternehmen seine Neuerung bekannt. Und so entdeckt man eben manche Funktion eher durch Zufall.

Das könnte euch auch interessieren: Warum Roboter-Autos unsere Straßen schon viel früher erobern könnten, als wir denken - 5 Fakten

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(cho)