NACHRICHTEN
24/07/2017 15:58 CEST

Charlize Theron: Ihre Mutter tötete ihren Vater

shutterstock.com/ Twocoms
Sprach lange Zeit nicht über ihre dunkle Kindheit: Charlize Theron

Lange hat Hollywood-Schauspielerin Charlize Theron (41, "The Huntsman & The Ice Queen") zu den schrecklichen Ereignissen in ihrer Jugend geschwiegen. Nun sprach die Oscar-Preisträgerin erstmals öffentlich in einem Interview mit US-Radiolegende Howard Stern (63) über die Nacht, als ihre Mutter ihren Vater aus Notwehr erschoss.

Sie werde diese Nacht nie vergessen, so Theron. Sie war damals 15 Jahre alt und lebte mit ihren Eltern noch in der südafrikanischen Metropole Johannesburg. Ihr Vater, Charles Jacobus Theron, ein unberechenbarer und offenbar gewalttätiger Alkoholiker, griff die Mutter, Gerda Jacoba Aletta, an, drohte auch Theron. Als die Geschehnisse dann eskalierten, erschoss sie ihren Mann in einem Akt der Notwehr.

Bestellen Sie hier den rasanten Action-Hit "Fast & Furious 8" mit Charlize Theron als Bösewicht

Sie erzählte eine andere Geschichte

adURLData: "",

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Charlize Theron",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

"Ich habe einfach so getan, als wäre das nicht passiert", wird Theron unter anderem von der britischen "Daily Mail" aus dem Interview zitiert. "Wann immer mich jemand gefragt hat, habe ich erzählt, mein Vater sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen", so die Schauspielerin weiter. Jahre später, in ihren späten Zwanzigern, half ihr dann eine Therapie dabei, das Familien-Drama zu verarbeiten.

Doch dieses Ereignis habe ihr Erwachsenen-Leben nicht entscheidend beeinflusst. Vielmehr habe ihr zu schaffen gemacht "in einem Haushalt mit einem Alkoholiker aufzuwachsen und aufzuwachen, ohne zu wissen, was heute passieren wird", so Theron weiter.

Sie ist ihrer Mutter dankbar

Für ihre Mutter hatte die heute 41-Jährige nur warme Worte übrig. Sie sei ihr sehr dankbar und sie sei eine große Inspiration für ihr Leben gewesen: "Ich habe eine unglaubliche Mutter. [...] Ihre Philosophie war: 'Das ist schrecklich. Erkenne an, dass das schrecklich ist. Nun entscheide dich: Wird es dich ausmachen? Willst du untergehen oder lieber schwimmen?' Das ist alles."

Sponsored by Trentino