Ava Gardner: Nicht mal Frank Sinatra konnte sie glücklich machen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ihre Liebe hielt nicht lange: Frank Sinatra und Ava Gardner

Schauspielerin Ava Gardner (1922-1990, "Schnee am Kilimandscharo") war nicht nur für ihre Schönheit und ihre Filme berühmt, sondern auch für ihr Liebesleben. Zu den bekanntesten Männern in ihrem Leben gehörte unter anderem Frank Sinatra (1915-1998). Das Buch "Ava Gardner: A Life in Movies" von Kendra Bean und Anthony Uzarowski beschäftigt sich mit dem Leben des Hollywood-Stars - vor und hinter der Kamera.

Filme mit Ava Gardner sehen Sie hier

Ava Gardner zog nicht nur früh das Interesse von Hollywood auf sich, sondern auch von Schauspieler Mickey Rooney (1920-2014), wie "People" aus dem Buch zitiert. Gardner wurde die erste seiner insgesamt acht Ehefrauen. Von 1942 bis 1943 waren die beiden Filmstars neun Monate lang ein Ehepaar - und das obwohl ihr Studio MGM gegen die Beziehung gewesen sein soll, wie es in der Biografie demnach weiter heißt. Lange hielt das junge Glück nicht: Der damals 21-jährige Rooney hat angeblich seinen Junggesellen-Lifestyle nie aufgegeben und die zwei Jahre jüngere Gardner habe gemerkt, dass sie nicht wirklich verliebt sei, schreiben Bean und Uzarowski. Also gab es eine erste Scheidung in Gardners Leben.

Mehr Scheidungen folgten

Auch Ehe Nummer zwei für die schöne Schauspielerin hielt nicht besonders lange: Sie heiratete den Bandleader Artie Shaw (1910-2004) im Jahr 1945. Die Scheidung folgte auch hier bereits im Jahr darauf. Anschließend wurden Ava Gardner dem neuen Buch zufolge einige Affären mit Filmpartnern nachgesagt - bis sie Frank Sinatra wiedertraf. Die beiden kannten sich offenbar bereits aus dem Jahr 1943, als Gardner mit Mickey Rooney einen Club besuchte - Sinatra soll sofort von ihr begeistert gewesen sein. Er war allerdings auch glücklich mit seiner Frau Nancy verheiratet. Bis 1949.

Als sich Sinatra und Gardner damals in einem Filmstudio gesehen hätten, soll er von ihrer Veränderung und Ausstrahlung überwältigt gewesen sein. Die beiden begannen laut den Autoren eine stürmische Affäre. Einmal sollen sie sogar im Gefängnis gelandet sein, nachdem sie angeblich einige Schaufenster mit Pistolen zerschossen hatten. Nachdem Nancy in die Scheidung eingewilligt hatte, heiratete Sinatra den Hollywood-Star 1951. Dass er seine erste Frau für Gardner verlassen hatte, wurde damals scharf verurteilt. Sinatras Karriere begann darunter zu leiden - während die seiner neuen Ehefrau aufblühte...

Kein Happy End

Allerdings blieb bei dieser Ehe das Happy End aus, obwohl Gardner Sinatra später als "Liebe ihres Lebens" bezeichnete. Beide sollen unzählige Affären gehabt haben, auch von zwei Abtreibungen ist laut "People" die Rede, bevor sie sich 1957 scheiden ließen. Schon einige Jahre später wird Gardner mit den Worten zitiert: "Leider habe ich 25 Jahre lang Filme gemacht. Ich wünschte, ich hätte die Dinge, die für eine Frau am wichtigsten sind - eine gute Ehe, Kinder, eine bessere Ausbildung."

Korrektur anregen