Schluss mit lustig: Kanye West hat Ärger mit seinen Fans

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kanye West hat Ärger mit seinen Fans am Hals

Kanye West (40, "Famous") hat mal wieder Ärger am Hals. Vor Gericht muss sich der Rapper nämlich gegen enttäuschte Fans wehren, die Sammelklage gegen den US-Star eingereicht haben, weil sie sich hinters Licht geführt fühlen: Als er im Februar 2016 nämlich sein siebtes Studioalbum Album "The Life of Pablo" veröffentlichte, kündigte er via Twitter an, dass es "niemals bei Apple" oder im Handel erhältlich sein werde. "Ihr kriegt es nur bei Tidal", schrieb West, woraufhin jede Menge Fans den kostenpflichtigen Musik-Streamingdienst von Jay-Z abonnierten.

Einen Monat später erschien "The Life of Pablo" dann aber doch bei "Apple Music" und "Spotify" - weshalb die enttäuschten Fans Klage einreichten. Und was sagt West dazu? Der rechtfertigte sich nun in einem Interview mit "TMZ", dass er für die Spotfiy-Veröffentlichung "zahlreiche Veränderungen" an der Platte vorgenommen habe. Somit sei die Originalversion des Albums weiterhin nur bei Tidal erhältlich. Ob diese Erklärung genügt, um die Klage abzuwehren?

Vier Monate unbegrenzter Musikgenuss für nur 0,99 Euro? Das gibt's bei Amazon Music Unlimited!

Korrektur anregen