O.J. Simpson könnte schon bald freikommen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Bild aus den frühen 1990er Jahren: Zu dieser Zeit war O.J. Simpson einfach nur ein angesehener Sportler und Schauspieler

Erst kürzlich feierte O.J. Simpson (70) seinen runden Geburtstag. Genießen konnte er ihn aber nicht, sitzt er doch immer noch hinter Gittern. Das könnte sich recht bald ändern. Bereits am morgigen Donnerstag wird der ehemalige Football-Megastar und Schauspieler bei vier Mitgliedern des Bewährungsausschusses vorstellig, wie unter anderem "CBS News" berichtet. Diese werden darüber entscheiden, ob Simpson nach Absitzen einer Mindeststrafe von neun Jahren aus dem Gefängnis freikommen wird. Dies wäre schon sehr bald der Fall.

Hier sehen Sie die auf dem Simpson-Fall basierende Serie "American Crime Story: O.J. Simpson"

Simpson wurde 2008 zu einer Gefängnisstrafe von mindestens neun und maximal 33 Jahren Haft verurteilt, nachdem er im September 2007 mit Komplizen zwei Sammler mit Waffengewalt zur Herausgabe von persönlichen Erinnerungsstücken gezwungen hatte. Eine hohe Strafe, die viele als eine Art Ersatz für einen vorangegangenen Freispruch sahen. Bereits 1994 wurde Simpson in einem weltweit verfolgten Mordprozess vorgeworfen, seine zweite Frau Nicole Brown, von der er seit 1992 geschieden war, und ihren Bekannten Ronald Goldman umgebracht zu haben. Trotz erdrückender Beweislast wurde er damals freigesprochen, was besonders in den USA vielerorts für Entrüstung sorgte.

Seit 2008 sitzt Simpson im Lovelock Correctional Center in Nevada ein, rund 90 Meilen nordöstlich von Reno. Eine vorzeitige Entlassung sei laut US-Medien nun nicht unwahrscheinlich, gilt der ehemalige Sportler doch als friedlicher Insasse. Der Ausschuss dürfe auch nicht die Vorkommnisse im Mordprozess mit in seine Entscheidung mit einbeziehen, sondern prüfe neben dem Verhalten Simpsons im Gefängnis unter anderem die Umstände, die zu seinem Gefängnisaufenthalt führten und dessen Alter.

Korrektur anregen