So sah die Frau noch vor 1,5 Jahren aus - dann hörte sie auf, Heroin zu konsumieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Melissa Lee Matos war jahrelang heroinabhängig
  • Jetzt teilt sie ihre Geschichte mit anderen Menschen, um Hoffnung zu verbreiten
  • Im Video oben seht ihr, wie sich Melissa seit dem Entzug verändert hat

Melissa Lee Matos aus West Virginia war jahrelang heroinabhängig. Nun ging sie einen mutigen Schritt und teilte Fotos aus ihrer schlimmsten Zeit auf Facebook.

Auf ihnen sitzt die Mutter unter anderem auf dem Badezimmer-Boden und sieht völlig fertig aus.

Es sind schreckliche Bilder, die für ihren Ehemann und ihre kleine Tochter lange Zeit Alltag waren. Die Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlichen wollte, sollen ein Weckruf für andere Abhängige sein.

"Ich lag im Sterben und dachte ich könnte nie gerettet werden"

“Ich war krank. Ich lag im Sterben. Ich war so tief drin, dass ich dachte, ich könnte nie gerettet werden”, schreibt sie in ihrem bewegenden Post.

Ihr mutiges Geständnis adressiert sie besonders an andere Abhängige. Sie zeigt mit aktuellen Fotos, die 1,5 Jahre nach ihrem Entzug entstanden sind, dass immer Hoffnung besteht.

Nun will sie Drogenabhängigen weltweit helfen

“Ich bin eine geheilte Suchtkranke. Teilt mit mir eure Dunkelheit und ich helfe euch ins Licht”, lautet ihre inspirierende Nachricht.

Zusammen mit der Kampagne RecoverMe möchte sie nun Drogenabhängigen weltweit helfen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Korrektur anregen