Dreht die Formel 1 bald im Ersten ihre Runden?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sebastian Vettel weiß auch noch nicht, wo ihm seine deutschen Fans im nächsten Jahr zuschauen können...

Das wäre eine Sensation: Seit 1991 drehen die Formel-1-Boliden im deutschen Free-TV ununterbrochen bei RTL ihre Runden. Könnte sich diese fast schon historisch eingemeißelte Gesetzmäßigkeit bald ändern? Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, soll die ARD in das Bieten um die Rechte der berühmtesten Rennserie der Welt eingestiegen sein. Angeblich gehe es um die Übertragungsrechte schon ab 2018, also der kommenden Saison.

Der Vertrag von RTL soll demnach auslaufen. Der Sender selbst wollte diese Gerüchte nicht kommentieren. Ein Sendersprecher richtete aus, dass man sich zu laufenden Ausschreibungsverfahren grundsätzlich nicht äußere. Angeblich soll die ARD - bei einem Zuschlag - ihre Rechte an der deutschen Rennserie DTM an den Kölner Privatsender abgeben.

In dieser Sebastian-Vettel-Biografie erfahren Sie alles über den Ausnahmefahrer

Möglicherweise müssen die Renn-Fans in Deutschland ohnehin Umdenken: Bislang zeigte sowohl RTL als auch der Bezahlsender Sky hierzulande die Grands Prix. Wie man hört, soll der neue Formel-1-Eigentümer Liberty Media allerdings das britische Model bevorzugen: Zehn Rennen im Free-, die anderen zehn im Pay-TV.

Korrektur anregen