Das Gehirn der kleinen Eden war zwei Stunden ohne Sauerstoff - dann gelang Ärzten eine medizinische Sensation

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die zweijährige Eden Rose Carlson wäre fast ertrunken und litt an schweren Hirnschäden
  • Doch dank einer Sauerstofftherapie schafften es Ärzte in Arizona jetzt erstmals solche Störungen zu beheben
  • Das kleine Mädchen und den Erfolg ihres Heilungsprozesses seht ihr auch im Video oben

Ein entspannter Tag am Pool veränderte das Leben der Familie von Eden Rose Carlson aus dem US-Bundesstaat Arizona. Die Zweijährige trieb 15 Minuten lang reglos im Wasser, bevor sie von ihrer Mutter gefunden wurde.

Sie atmete nicht, ihr Herz hatte aufgehört zu schlagen. Zwei Stunden lang musste sie wiederbelebt werden, bevor ihr Herz wieder Anfing zu schlagen. Sie atmete zwar wieder selbstständig, ihr Gehirn hatte allerdings massive Schäden erlitten.

Eden war ein sehr aufgewecktes Kind, nun konnte sie allerdings weder gehen, sprechen noch reagieren. Das Krankenhaus in Fayetteville im US-Bundesstaat Arizona entließ sie nach 50 Tagen. Sie war körperlich gesund, konnte sich allerdings nur unkontrolliert bewegen und sich nicht artikulieren.

Hoffnungsschimmer Sauerstoffbehandlung

Neurologe Paul Harch verabreichte Eden zwei Mal am Tag reinen Sauerstoff durch eine Nasensonde. Dann folgte eine 40-tägige Sauerstofftherapie in einer Überdruckkammer. Eden erholte sich zum Verwundern aller immens schnell.

Erst fing sie an zu lachen, dann zu gehen, zu spielen und zu sprechen. Kleinere Schäden werden vermutliche bleiben, die MRT-Aufnahmen zeigen ein halbes Jahr später aber nur noch Reste der Störungen.

Alter und Schnelle der Behandlung ausschlaggebend

Edens Alter und der schnelle Therapiestart sind wohl für den Erfolg verantwortlich. Das mit Sauerstoff angereicherte Blut konnte verletzte Zellen schrumpfen und gesunde Neuronen „aufwecken“, wie Paul Harch sagt. Eden ist bist jetzt zwar noch ein Einzelfall, gibt aber Hoffnung für Menschen in ähnlichen Situationen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen