"Bachelorette": Nach dem Hochzeitskleid kommen ihr die Tränen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In der vorletzten Folge musste

Ein romantischer Rummel, eine Hochzeit mit einer Braut und fünf Männern sowie viele hübsche Mamas: Die vorletzte Folge der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" hatte so einiges zu bieten. Fünf Männer starteten ins Halbfinale, einer musste mittendrin gehen und die vier restlichen Kandidaten durften Jessica ihrer Familie vorstellen. Aber erst ging es in einen nächtlichen Erlebnispark...

Zuerst nutzt David auf dem romantischen Rummel die Gunst der Stunde und entführt die Bachelorette auf das Riesenrad. Dort beichtet er ihr, die Jungs nach ihrem letzten Einzeldate angelogen zu haben. Die glauben nämlich immer noch, er und Jessica hätten die Nacht nicht zusammen verbracht. Dieser Schelm!

Die aktuelle Staffel der "Bachelorette" können Sie hier noch einmal sehen

Als nächstes ist Niklas alias "Nik" an der Dating-Reihe. Er darf mit Jessica ins Karussell und Zuckerwatte naschen. Allerdings konfrontiert sie ihn dabei weniger zuckersüß: "Du hast eine aggressive Art mich anzugucken." Die Bahn ist damit frei für den zurückhaltenden Sebastian. Der muss sich trotz Höhenangst ins "Baby-Riesenrad" quetschen und darf sich die Menschenkenntnis der "Bachelorette" zu Gemüte führen.

Im Freizeitpark verkündet Jessica dann: Vor der Abreise nach Deutschland wird es keine Einzeldates mehr geben. Dafür hat sie sich die schwerste Prüfung für die Jungs bis ganz zum Schluss aufgehoben: David, Domenico, Johannes, Niklas und Sebastian müssen für Jessica ein Brautkleid aussuchen. Die richtige Wahl trifft Sebastian - und gewinnt ein Fotoshooting als Braut und Bräutigam, bei dem die anderen bedröppelt aus dem Hintergrund zusehen müssen. David fasst es wohl am besten zusammen: "Ich hab geheiratet mit fünf Mann, natürlich war's scheiße."

Der Nachtisch, der nicht jedem schmeckt

Beim Abschluss-Dinner scheint der Schock verdaut, doch dass der viel größere noch lauert, davon ahnen die fünf Männer noch nichts. Bis das Dessert serviert wird. Jessica verkündet: "Wir kommen jetzt zu dem Nachtisch, der nicht jedem schmecken wird." Unter den edlen Servierglocken befinden sich weder Tiramisu, Mousse au Chocolat noch Himbeersorbet sondern Rosen! Einer der Männer wird zum Nachtisch abserviert. Die Spannung steigt fast ins Unermessliche und am Ende trifft es den armen Domenico. Die verhasste Friendzone lässt grüßen.

Pech für Domenico, der trotzdem sehr glücklich ist, Jessica kennengelernt zu haben - Glück für Johannes, Sebastian, Niklas und David. Genau in dieser Reihenfolge wird Jessica die verbliebenen Kandidaten bei den "Home Dates" zuhause besuchen und die Familien kennenlernen. Erster Stopp: Überlingen am Bodensee. Dort wird mit Johannes' Eltern, Oma und Schwester gesegelt und Sekt geschlürft. "Aus denen könnte ein Traumpaar werden", resümiert der Vater nach dem Treffen.

Natürlich wird auf dem Boot auch geknutscht, was das Zeug hält. "Ich habe das Gefühl, er frisst mich auf", schwärmt Jessi nach dem Date mit Johannes im Interview. Doch am Ende muss sie natürlich gehen: "Es warten ja auch noch andere."

"Ich hätte sie schon lange gerne geküsst"

Richtig, denn als nächstes ist Sebastian aus Hannover an der Reihe. Der Personaltrainer begrüßt die "Bachelorette" zusammen mit seinem besten Freund auf dem Basketballplatz - zum Körbe werfen. Blöd bloß, dass Jessi ein schickes Kleid und hohe Hacken trägt. Kumpel Benjamin wittert "Püppchen"-Alarm, doch dann überrascht ihn Sebastians Traumfrau mit Turnschuhen und alles ist vergessen. Danach darf Jessica noch seine Mutter kennenlernen, die erst aufzutauen scheint, als die "Bachelorette" sie mit Komplimenten überschüttet: "So eine hübsche Mama!" Geknutscht wird in Hannover nicht, obwohl Sebastian zugibt: "Ich hätte sie schon lange gerne geküsst."

In Osnabrück bei Niklas und seiner Großfamilie wird es hingegen umso emotionaler. Es hagelt wieder Komplimente für die "schicke Mama" und irgendwie wird das Gespräch in der Runde ständig aufs Kinderkriegen gelenkt. In der trauten Zweisamkeit im Anschluss kommen Jessica schließlich sogar die Tränen. Kurz davor hatte Nik gesagt: "Ich bin auch der, der für dich kocht wenn du bei der Arbeit bist. Und ich bin immer noch ein Mann." Und: "Ich würde blind mit dir dahin ziehen, wohin du willst. Ich möchte der Mann sein, der dir das Leben gibt, was du verdient hast!" Zu viel für Jessica? Jedenfalls muss sie danach gehen...

In Moers bei David geht es zum Glück deutlich entspannter zu. Und das obwohl der Schlagzeuger "krass nervös" ist vor dem Wiedersehen mit seiner Angebeteten. Es gibt Davids Lieblingsessen und wieder Komplimente an die Mutter. "Meine Mama würde sich mit deiner Mama sehr gut verstehen", gibt Jessica begeistert zu. Davids Mutti freut sich und verrät der Bachelorette im Gegenzug, dass ihr Sohn wahnsinnig unordentlich ist. Die Eltern gehen, es wird kurz romantisch, doch dann grätschen seine Bandkollegen dazwischen. Mit Bier, das Jessi nicht mag. Zum Abschied gibt's trotzdem Küsschen und eine dicke Umarmung.

Die Entscheidung

Danach muss sich Jessica entscheiden: Wer darf mit zu einem der drei Dream-Dates? Die erste Rose bekommt der, der sie zu Tränen gerührt hat: Nik. Das Warten ist für ihn "ein innerer Brand", aber Johannes bekommt trotzdem die zweite Rose. Die letzte Rose geht an den Mann, der immer zu seinen Gefühlen steht. Also nicht an Sebastian, sondern an David.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen