Kate und Prinz William sind tief bewegt: Große Emotionen bei Besuch eines ehemaligen KZs in Polen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Herzogin Kate beim Besuch des ehemaligen KZ Stutthof bei Danzig

Am Montag kamen die britischen Royals in Polen an. Am zweiten Tag ihrer Europa-Reise besuchten Herzogin Kate (35) und Prinz William (35) das ehemalige deutsche Konzentrationslager Stutthof bei Danzig. Dort starben während des zweiten Weltkriegs zehntausende Menschen. KZ-Überlebende begleiteten sie bei ihrem Gang über das Gelände und erzählten von ihren Erfahrungen, wie es auf dem offiziellen Instagram-Account der britischen Royals heißt. Im Gästebuch der Gedenkstätte zeigte sich das Paar Medienberichten zufolge "tief bewegt".

In der Altstadt von Danzing wurden die Briten dann von einer jubelnden Menschenmasse empfangen. Sie waren auch zu Gast im Europäischen Zentrum der Solidarität (ECS). Ihre beiden Kinder George (3) und Charlotte (2) waren dieses Mal allerdings nicht dabei. Gemeinsam wird die Familie am Mittwoch in Berlin erwartet. Dort treffen sie unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (63, CDU). Außerdem werden sie auch Heidelberg und Hamburg besuchen.

Mehr über die britischen Royals erfahren Sie in dem Buch "Queen Elizabeth II. und die königliche Familie". Gleich hier bestellen!

Korrektur anregen