Stau auf der A 10: Dutzende Autos und Lkw werden plötzlich zu Geisterfahrern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Videoaufnahmen von einer Autobahnbrücke in Brandenburg zeigen erschreckende Szenen
  • Nach einem Unfall hatte sich auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang ein Stau gebildet
  • Im Video oben seht ihr, wie zahlreiche Autofahrer die Geduld verloren und zu Geisterfahrern wurden

Die Szenen machen sprachlos: Auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang hatte sich ein Stau gebildet. Das machte einige Auto- und Lkw-Fahrer offenbar ungeduldig - und sie kehrten einfach auf der Autobahn um.

Auf der noch nicht gesperrten Autobahn fuhren die Fahrzeuge durch die Rettungsgasse bis zu zwei Kilometer zurück zur nächsten Auf- und Abfahrt, um dem Stau zu entkommen.

Auch ein großer Lkw wendete in einem langwierigen Rangiermanöver. Im Ernstfall wären nachrückende Einsatzkräfte hoffnungslos steckengeblieben – blockiert durch 20 bis 30 Autos und Lastwagen.

Eine gefährliche Aktion

Und damit noch nicht genug. Kurz zuvor waren nach einem Reifenplatzer an einem Schwerlastkran mehrere Hydraulikschläuche geplatzt und das schmierige Hydrauliköl auf die Fahrbahn gelaufen.

Trotz der Warnungen des Fahrers machten die wendenden Verkehrsteilnehmer das Chaos perfekt: Sie rangierten durch die Öllache und breiteten diese auch über 700 Meter weit aus, so dass anschließend eine Vollsperrung nötig war, um die Fahrbahn mit Spezialfahrzeugen zu reinigen.

Ob die Blockade für die Geisterfahrer Konsequenzen haben wird, ist noch unbekannt. Gefährlich war es allemal.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen